Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Viertelfinale der Männer: Wawrinka bezwingt Tsonga
Sport 24.01.2017

Viertelfinale der Männer: Wawrinka bezwingt Tsonga

Stan Wawrinka schaltete Jo-Wilfried Tsonga aus.

Viertelfinale der Männer: Wawrinka bezwingt Tsonga

Stan Wawrinka schaltete Jo-Wilfried Tsonga aus.
Foto: AFP
Sport 24.01.2017

Viertelfinale der Männer: Wawrinka bezwingt Tsonga

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Drei Jahre nach seinem Australian-Open-Triumph steht der Schweizer Tennisprofi Stan Wawrinka erneut im Halbfinale des Grand-Slam-Turniers in Melbourne. Dort trifft er auf seinen Landsmann Roger Federer.

(dpa) - Drei Jahre nach seinem Australian-Open-Triumph steht der Schweizer Tennisprofi Stan Wawrinka (Weltranglistenposition: 4) erneut im Halbfinale des Grand-Slam-Turniers in Melbourne. Der US-Open-Sieger gewann am Dienstag 7:6 (7:2), 6:4, 6:3 gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga (12), der vor neun Jahren das Endspiel der Australian Open bestritt. Nach Breaks am Ende des zweiten Satzes und zu Beginn des dritten ließ sich Wawrinka den Erfolg nicht mehr nehmen.

Wawrinka trifft am Donnerstag auf seinen Schweizer Landsmann Roger Federer (17). Mischa Zverev (D/50) hat das Halbfinale der Australian Open hingegen klar verpasst. Der Hamburger scheiterte in Melbourne mit 1:6, 5:7, 2:6 an Federer. Zverev war durch den Sieg über den Weltranglisten-Ersten Andy Murray unerwartet in sein erstes Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier eingezogen. Der 35-jährige Federer, der die Australian Open schon vier Mal gewann, trifft im Halbfinale am Donnerstag auf Wawrinka.

In den beiden restlichen Viertelfinals am Mittwoch trifft der Belgier David Goffin (11) auf den Bulgaren Grigor Dimitrov (15), danach stehen sich der frühere Weltranglisten-Erste und Australien-Champion Rafael Nadal (9) aus Spanien sowie Wimbledon-Finalist Milos Raonic (3) aus Kanada gegenüber.

"Maestro" Roger Federer ließ Mischa Zverev keine Chance.
"Maestro" Roger Federer ließ Mischa Zverev keine Chance.
Foto: Reuters



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Australian Open: Die Halbfinalistinnen stehen fest
Nach Schwester Venus ist auch Favoritin Serena Williams bei den Australian Open in das Halbfinale eingezogen und trifft dort auf die erstaunliche Kroatin Mirjana Lucic-Baroni. Damit stehen drei Mitdreißigerinnen in der Vorschlussrunde.
Mirjana Lucic-Baroni war nach ihrem Halfbinaleinzug völlig überwältigt.
Alles zum Überflieger in einem Artikel: Muller stürmt auf Platz 36
Viertelfinale in Chennai, Halbfinale in Sydney und Achtelfinale bei den Australian Open, dem ersten Grand Slam des Jahres. So lauten die diesjährigen Resultate, die Gilles Muller, dazu verhalfen, um in der Weltrangliste auf Platz 36, und somit so weit nach oben wie noch nie zu kommen.
NEW YORK, NY - SEPTEMBER 02: Gilles Muller of Luxembourg in action against Ernests Gulbis of Latvia during Day Five of the 2011 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 2, 2011 in the Flushing neighborhood of the Queens borough of New York City.   Chris Trotman/Getty Images/AFP== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==