Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vier Basketballteams kämpfen um zwei Halbfinaltickets
Sport 2 Min. 02.06.2021

Vier Basketballteams kämpfen um zwei Halbfinaltickets

Derek Wilson und Arantia stehen vor einer sehr schweren Aufgabe.

Vier Basketballteams kämpfen um zwei Halbfinaltickets

Derek Wilson und Arantia stehen vor einer sehr schweren Aufgabe.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 2 Min. 02.06.2021

Vier Basketballteams kämpfen um zwei Halbfinaltickets

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
T71, Arantia, Basket Esch und Contern wollen am Mittwoch ins Halbfinale der Basketballmeisterschaft einziehen.

Das lange Warten hat ein Ende. Am Mittwochabend beginnen in der Total League der Männer endlich die Play-offs. Während Etzella und Résidence bereits im Halbfinale stehen, kämpfen vier Mannschaften in direkten Ausscheidungsspiele um die verbleibenden zwei Tickets.

T71 empfängt Arantia, Basket Esch trifft zu Hause auf Contern. Beide Begegnungen beginnen um 20 Uhr und die Favoritenrollen sind klar verteilt. Doch sowohl Düdelingen als auch Esch müssen aufpassen.


Sport, Podcast, Ben Kovac, Basket,  Foto: Luxemburger Wort/Anouk Antony
"And One" mit Ben Kovac
In der zweiten Episode von "And One - De Basketpodcast" ist Nationalspieler Ben Kovac zu Gast bei Sportjournalist Bob Hemmen.

Erst vor fünf Tagen lieferten sich T71 und Arantia beim 86:85-Sieg von Tom Schumacher und Co. ein spannendes Duell. Beim ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison wurde die Partie sogar erst nach doppelter Verlängerung entschieden, in der sich Düdelingen mit 106:99 behauptete. Die Felser müssen allerdings im Viertelfinale ohne US-Amerikaner Duane Johnson antreten, der am Sonntag beim 85:84-Sieg gegen Racing umgeknickt war.

„Wir waren ohnehin der Underdog. Der Druck liegt bei T71. Dass es nur eine Partie ist, könnte uns in die Karten spielen. Vielleicht gelingt es uns, Düdelingen zu überraschen, wenn wir Vollgas geben. Wir wollen Spaß haben und hoffen auf einen positiven Ausgang“, sagt Derek Wilson. 

Diederich lobt den Gegner

Dass ein schlechter Tag das vorzeitige Aus bedeuten kann, weiß T71-Coach Ken Diederich, dessen Amtszeit im Falle einer Niederlage schon am Mittwoch enden würde.

Trainer Ken Diederich verlässt T71 nach der Saison.
Trainer Ken Diederich verlässt T71 nach der Saison.
Foto: Stéphane Guillaume

„Arantia hat eine starke Saison gespielt. Die Mannschaft kämpft und hat mit Christophe Ney einen guten Trainer. Für uns wird es nicht einfach, doch wir wollen das Spiel zu Hause gewinnen. Wir möchten unbedingt ins Halbfinale, um zu erfahren, ob wir Walferdingen wirklich nicht schlagen können. Schließlich hat uns die Niederlage gegen Résidence Platz zwei gekostet.“ 

Auch Titelaspirant Basket Esch könnte eine schwache Leistung direkt zum Verhängnis werden. Die Mannschaft von Trainer Sylvain Lautié gewann zwar die beiden bisherigen Duelle, doch Contern hat das eigene Potenzial in dieser Saison schon mehrfach unter Beweis gestellt.

Esch ist ein Topteam, doch man sollte auch mit uns rechnen.

Conterns Mihailo Andjelkovic

„Ich denke, dass es ein ganz spannendes und interessantes Spiel wird. Esch ist ein Topteam, doch man sollte auch mit uns rechnen. Wir müssen eine fast fehlerlose Leistung zeigen und versuchen, Miles Jackson-Cartwright und Clancy Rugg so gut wie möglich in den Griff zu bekommen. Dann können wir das Spiel gewinnen“, meint Mihailo Andjelkovic.

Mhailo Andjelkovic und Contern möchten Basket Esch überraschen.
Mhailo Andjelkovic und Contern möchten Basket Esch überraschen.
Foto: Vincent Lescaut

Ben Kovac möchte das verhindern. Bei „And One - De Basketpodcast“ erzählt der 21-Jährige wie er zur Kritik steht, die es nach seiner Rückkehr zu Basket Esch gab.

Halbfinalserien ab Sonntag

Sollten Kovac und seine Teamkollegen gewinnen, würde der Titelaspirant in der Halbfinalserie, die ab Sonntag nach dem Best-of-three-Modus ausgetragen wird, auf Etzella treffen. T71 oder Arantia messen sich mit Résidence, das die reguläre Saison auf Platz zwei beendete.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

T71 hat Nervenstärke bewiesen und Basket Esch nach Verlängerung bezwungen. Nun kommt es zum entscheidenden fünften Spiel in der Halbfinalserie.
Tom Schumacher ( 4 Dudelange)
basket ball / Total League / demi finale / Dudelange - Esch / 13-04-2019 / Hall Sportif Hartman
Photo : Vincent Lescaut
Amicale ist seiner Favoritenrolle im ersten Halbfinalduell mit Basket Esch nicht gerecht geworden. Zu Hause unterlagen Melcher und Co. mit 60:80.
Joe Biever (l.) und die Escher haben Amicale überrascht.