Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vielversprechende Zukunft
Leitartikel Sport 2 Min. 27.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vielversprechende Zukunft

Leandro Barreiro (16) zeigte gegen die Ukraine, dass er eine wichtige Rolle im Mittelfeld bekleidet.

Vielversprechende Zukunft

Leandro Barreiro (16) zeigte gegen die Ukraine, dass er eine wichtige Rolle im Mittelfeld bekleidet.
Foto: Yann Hellers
Leitartikel Sport 2 Min. 27.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vielversprechende Zukunft

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Der Auftritt der Luxemburger Fußball-Nationalmannschaft gegen die Ukraine wird noch lange in Erinnerung bleiben. Spielerisch hat die FLF-Auswahl die Messlatte noch mal höher gelegt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Vielversprechende Zukunft“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Vielversprechende Zukunft“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FLF-Team spielt gegen Albanien und die Niederlande
Luxemburgs Fußball-Nationalmannschaft tritt am Sonntag gegen den EM-Teilnehmer Albanien an. Das Testländerspiel dient der Vorbereitung auf die WM-Qualifikationspartie nächsten Freitag in den Niederlanden.
Ralph Schon steht für das FLF-Team zwischen den Pfosten.
1:1 der Nationalmannschaft gegen 1. FC Köln
In der Generalprobe auf das EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland am kommenden Montag trennte sich die Luxemburger Fußball-Nationalmannschaft mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden vom 1. FC Köln.
Großer Jubel nach dem Treffer zum 1:1-Ausgleich.