Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Viele Verletzte und einige Newcomer bei der FLF-Auswahl
Sport 22.08.2017 Aus unserem online-Archiv
In der WM-Qualifikation

Viele Verletzte und einige Newcomer bei der FLF-Auswahl

Olivier Thill wurde erstmals von Luc Holtz für ein offizielles Länderspiel zurückbehalten.
In der WM-Qualifikation

Viele Verletzte und einige Newcomer bei der FLF-Auswahl

Olivier Thill wurde erstmals von Luc Holtz für ein offizielles Länderspiel zurückbehalten.
Foto: Ben Majerus
Sport 22.08.2017 Aus unserem online-Archiv
In der WM-Qualifikation

Viele Verletzte und einige Newcomer bei der FLF-Auswahl

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Nationaltrainer Luc Holtz muss in den kommenden beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland und Frankreich auf rund ein halbes Dutzend Stammspieler verzichten. Eine schwere Aufgabe deutet sich an.

(LS) - Vor den beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland (am 31. August im Stade Josy Barthel) und Frankreich (am 3. September in Toulouse) muss Nationaltrainer Luc Holtz auf viele Stammspieler verzichten. Vor allem hinter der Innenverteidigung, wo laut Holtz gleich "die vier ersten Optionen" wegfallen, steht noch ein großes Fragezeichen.

Auszufallen droht zudem Lars Gerson, der sich am Montagabend in der schwedischen Meisterschaft verletzte. Auch Mario Mutsch ist nach seiner Verletzung noch nicht wieder zu 100 Prozent hergestellt.

Leicht überraschend wurden Marvin Martins, Danel Sinani und Olivier Thill in den aktuell noch 26-köpfigen Kader berufen. Christopher Martins und Kevin Malget stehen für das erste Spiel nicht zur Verfügung, da sie gesperrt sind.

DAS LUXEMBURGER AUFGEBOT

Tor: Emanuel Cabral (Fola), Youn Czekanowicz (La Gantoise/B), Jonathan Joubert (Düdelingen)

Verteidigung: Dirk Carlson (Petingen), Ricardo Delgado (Jeunesse), Mathias Jänisch (Differdingen), Laurent Jans (Waasland-Beveren/B),  Kevin Malget (Düdelingen)*, Christopher Martins (Lyon/F)*, Marvin Martins (Jeunesse), Jan Ostrowski (Eintracht Frankfurt/D)

Mittelfeld: Dan da Mota (RFCUL), Lars Gerson (Sundsvall/S), Dwayn Holter (Differdingen), Mario Mutsch (Niederkorn), Chris Philipps (FC Metz/F), Gerson Rodrigues (Telstar/NL), Danel Sinani (Düdelingen), Olivier Thill (Niederkorn),Vincent Thill (FC Metz/F), Eric Veiga (E. Braunschweig/D)

Angriff: Maurice Deville (Waldhof Mannheim/D), Aurélien Joachim (Lierse), Dave Turpel (Düdelingen)


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball-Nationalmannschaft
Mit 23 Spielern bereitet Nationaltrainer Luc Holtz das Test-Länderspiel am Donnerstag, dem 9. November, gegen Ungarn vor. Im Aufgebot gibt es kaum Überraschungen.
Anthony Moris (Torwart Luxemburg #1)

/ Fussball WM-Qualifikation 2018, World Cup Qualifiers, Russia 2018 / 25.03.2017 /
Luxemburg - Frankreich (Luxembourg vs France) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Nächster Rückschlag für Stefano Bensi: Der Nationalspieler hat sich beim 3:3 gegen den RFCU Lëtzebuerg einen Riss im vorderen Kreuzband zugezogen und wird Fola mehrere Monate fehlen.
Die FLF-Auswahl und Fola müssen lange auf Stefano Bensi verzichten.
In einem Testspiel zur Vorbereitung auf die WM-Qualifikation besiegte die Luxemburger Fußball-Nationalelf Fortuna Köln am Mittwoch in Useldingen mit 1:0. Doch dies war nicht das Hauptgesprächsthema.
Stefano Bensi (luxemburg) im Zweikampf mit Bernard Kyere (Koeln)

/ Fussball, Saison 2017-2018, Freundschaftsspiel / 09.08.2017 /
Nationalmannschaft Luxemburg - Fortuna Köln (Koeln) / 
Stade rue de Boevange, Useldingen /
Foto: Ben Majerus
Nach den Ausfällen von Moris und Schon soll wohl Jonathan Joubert den Engpass im Tor der Fußball-Nationalmannschaft auflösen. Der Düdelinger soll bereits zugesagt haben.
Für Jonathan Joubert gibt es wohl wieder einmal ein Comeback.