Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verstappen enteilt Hamilton
Sport 2 Min. 27.06.2021
Formel 1 in Österreich

Verstappen enteilt Hamilton

Max Verstappen surft derzeit auf einer Erfolgswelle.
Formel 1 in Österreich

Verstappen enteilt Hamilton

Max Verstappen surft derzeit auf einer Erfolgswelle.
Foto: dpa
Sport 2 Min. 27.06.2021
Formel 1 in Österreich

Verstappen enteilt Hamilton

Max Verstappen bleibt der Mann der Stunde in der Formel 1. Auch beim Red-Bull-Heimspiel verweist er Lewis Hamilton auf Rang zwei.

Titeljäger Max Verstappen fährt dem machtlosen Lewis Hamilton nach einem beeindruckenden Red-Bull-Heimsieg in Österreich in der Formel-1-WM immer mehr davon. Der Niederländer baute mit dem ungefährdeten Start-Ziel-Erfolg in Spielberg am Sonntag den WM-Vorsprung vor seinem Mercedes-Rivalen auf 18 Punkte aus.

Für Red Bull war es beim ersten von zwei Heimrennen binnen einer Woche schon der vierte Sieg in Serie, drei davon durch den derzeit überragenden Verstappen. Hamilton musste sich mit Rang zwei begnügen, Dritter wurde sein finnischer Teamkollege Valtteri Bottas.


Winner Red Bull's Dutch driver Max Verstappen celebrates after crossing the finish line during the French Formula One Grand Prix at the Circuit Paul-Ricard in Le Castellet, southern France, on June 20, 2021. (Photo by CHRISTOPHE SIMON / AFP)
Verstappen überrumpelt Hamilton
Max Verstappen hat den GP von Frankreich für sich entschieden und seinen Vorsprung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Ins Red-Bull-Heimrennen in der Steiermark hatte Verstappen viel Schwung mitgenommen, nachdem er in der Vorwoche mit brillanter Taktik Hamilton noch kurz vor Schluss den Frankreich-Sieg entrissen hatte. Auch im malerischen Murtal zeigte er seine starke Form. Souverän holte sich Verstappen die Pole Position, auch am Start ließ er seinem Titelkonkurrenten nicht den Hauch einer Chance. Schnell baute der 23-Jährige ein sicheres Polster zu Hamilton auf. Die aerodynamischen Vorteile des aktuellen Red-Bull-Modells im Vergleich zum jahrelang überlegenen Silberpfeil wurden erneut deutlich.

Gasly und Leclerc berühren sich

Größte Verlierer des Starts waren der Franzose Pierre Gasly und der Monegasse Charles Leclerc. Mit großen Hoffnungen von Platz sechs losgefahren, geriet Gasly mit seinem Alpha Tauri in ein Scharmützel mit Jugendfreund Leclerc. Die Folge: Gaslys linker Hinterreifen platzte, Leclerc beschädigte sich den Frontflügel seines Ferrari.

Während Gasly nach einer weiteren Kollision im Hinterfeld aufgeben musste, jagte Leclerc nach einem frühen Stopp dem Feld hinterher und schaffte es sogar noch auf Platz sieben.

Die 15.000 zugelassenen Zuschauer, unter ihnen Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, sahen vor allem ein taktisches Rennen, in dem viel auf die Boxenstopps ankam. Auch hier zeigte Verstappens Red-Bull-Crew erneut ihre Stärke. Nur 2,0 Sekunden benötigten die Mechaniker für den Reifenwechsel und waren damit sogar noch 0,2 Sekunden schneller als Hamiltons Team. Der siebenmalige Weltmeister hatte sich zuvor schon ein kleines Malheur geleistet, als er in Kurve vier kurz neben die Strecke geraten war.


Red Bull's Mexican driver Sergio Perez celebrates after winning the Formula One Azerbaijan Grand Prix at the Baku City Circuit in Baku on June 6, 2021. (Photo by MAXIM SHEMETOV / POOL / AFP)
Perez gewinnt nach Verstappen-Drama in der Formel 1
Sergio Perez hat beim GP von Aserbaidschan in der Formel 1 triumphiert. Für Max Verstappen und Lewis Hamilton war es ein Rennen zum Vergessen.

So strebte Verstappen auch mit gut vier Sekunden Vorsprung in die zweite Rennhälfte und seinem dritten Spielberg-Sieg entgegen. Auf Hamiltons Frage, ob er nun eher auf Sicherheit fahren solle, antwortete sein Renningenieur: „Wir denken da anders. Versuch, die Lücke zu schließen.“ Doch das gelang dem Titelverteidiger nicht.

Verstappen konterte den Versuch der Aufholjagd des Dauer-Champions anscheinend ziemlich mühelos und baute seinen Vorsprung dann sogar noch etwas aus. „Geh jetzt keine unnötigen Risiken mehr ein“, hieß das Kommando von der Box an den WM-Spitzenreiter vor den letzten Runden.

Hamilton funkte ratlos: „Ich kann diesen Abstand nicht aufholen. Was soll ich machen?“ Doch darauf wussten auch die Mercedes-Strategen keine Antwort mehr - Verstappen war nicht zu schlagen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Max Verstappen hat den GP der Formel 1 in Mexiko gewonnen und nimmt in der Schlussphase der Saison Kurs auf seinen ersten WM-Titel.
Red Bull's Dutch driver Max Verstappen races during the Formula One Mexico Grand Prix at the Hermanos Rodriguez racetrack in Mexico City on November 7, 2021. (Photo by PEDRO PARDO / AFP)