Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Unglaublich! Luxemburg und Frankreich trennen sich 0:0
Sport 03.09.2017 Aus unserem online-Archiv
WM-Qualifikation

Unglaublich! Luxemburg und Frankreich trennen sich 0:0

Torhüter Jonathan Joubert und die Luxemburger Mannschaft waren fast nur damit beschäftigt, Schüsse der Franzosen abzuwehren.
WM-Qualifikation

Unglaublich! Luxemburg und Frankreich trennen sich 0:0

Torhüter Jonathan Joubert und die Luxemburger Mannschaft waren fast nur damit beschäftigt, Schüsse der Franzosen abzuwehren.
Foto: AFP
Sport 03.09.2017 Aus unserem online-Archiv
WM-Qualifikation

Unglaublich! Luxemburg und Frankreich trennen sich 0:0

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Luxemburg hat sich in der WM-Qualifikation gegen Frankreich tapfer geschlagen. Gegen das Starensemble um Griezmann holten die Spieler von Trainer Luc Holtz einen Punkt.

(DW) - Luxemburg hat die große Überraschung geschafft. Nach dem 1:0-Sieg am Donnerstag gegen Weißrussland trotzte die Fußball-Nationalmannschaft Frankreich in Toulouse beim 0:0 einen Punkt ab. 74:26 Prozent Ballbesitz und 31:3 Schüsse für die Franzosen sprechen eine klare Sprache, doch die Pogba, Mbappé und Co. trafen einfach nicht das Tor.

Wie erwartet übernahm der Vizeeuropameister, der am vergangenen Donnerstag noch mit 4:0 gegen die Niederlande gewann, von Beginn an die Kontrolle. Frankreich war fast die ganze Zeit am Ball, spielte sich eine Chance nach der anderen heraus, doch Luxemburg verteidigte stark. Immer wieder war es Philipps, der den Ball klärte.

In der 40.' hatte Griezmann die bis dato beste Möglichkeit der Franzosen, doch dessen Freistoß aus 30 m wurde von Torhüter Joubert mit einer leichten Berührung an die Latte gelenkt.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Luxemburg war praktisch nur am Verteidigen, während die Franzosen immer bessere Chancen bekamen. Doch auch die FLF-Auswahl wurde mutiger und konnte mit dem ein oder anderen Gegenstoß für Entlastung sorgen. Der eingewechselte Rodrigues ließ den Luxemburger Fans kurz den Atem stocken, als er in der 78.' bei einer Konterattacke den Pfosten traf.

Anschließend machte nur noch Frankreich Druck, doch zum Treffer reichte es nicht mehr.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Um 10.30 Uhr landete die Luxemburger Fußball-Nationalmannschaft nach ihrem sensationellen 0:0 in Frankreich wieder auf dem Findel. Die Mannschaft kam mit einem Charterflugzeug aus Toulouse.
Gerson Rodrigues (v.), Laurent Jans und Chris Philipps (h.) hatten großen Anteil am Punktgewinn.
Die Luxemburger Medien bejubeln das Unentschieden von Luxemburg gegen Frankreich. In den französischen Zeitung fällt die Kritik an der "Equipe tricolore" allerdings nicht vernichtend aus.
"L'Equipe" spricht von einem "heißen Herbst" und zeigt einen fassungslosen Antoine Griezmann.
Stimmen zum Unentschieden gegen Frankreich
Nach dem sensationellen 0:0-Unentschieden gegen Frankreich sprachen Paul Philipp, Luc Holtz, Didier Deschamps und einige Spieler über die WM-Qualifikationspartie.
Die FLF-Auswahl um Gerson Rodrigues (l.) feierte nach dem Unentschieden mit den Fans.