Wählen Sie Ihre Nachrichten​

UEFA berät über EM-Zukunft
Sport 17.03.2020 Aus unserem online-Archiv

UEFA berät über EM-Zukunft

Eine Austragung der EM in zwölf Ländern scheint derzeit illusorisch.

UEFA berät über EM-Zukunft

Eine Austragung der EM in zwölf Ländern scheint derzeit illusorisch.
Foto: dpa
Sport 17.03.2020 Aus unserem online-Archiv

UEFA berät über EM-Zukunft

Die UEFA-Vertreter von 55 Mitgliedsverbänden diskutieren am heutigen Dienstag unter anderem über eine Verlegung der EM 2020.

(dpa) - Die UEFA hat zur Krisensitzung am heutigen Dienstag gerufen. In mehreren Videokonferenzen wird über die Folgen der Corona-Virus-Pandemie beraten. Auf dem Tisch liegen drastische Vorschläge für die EM 2020 und die Europapokal-Wettbewerbe.

Was wird diskutiert?

Aufgrund der Ausbreitung von Sars-CoV-2 erscheint die Austragung der EM 2020 in zwölf Ländern derzeit illusorisch. Das Eröffnungsspiel ist für den 12. Juni in Rom terminiert. "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir im Sommer eine perfekte EM spielen, die ist vermutlich keine Zahl mehr vor dem Komma. Das ist jedem klar", sagte Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga. Diskutiert wird deshalb vor allem über die Verlegung des Turniers, eine Komplett-Absage ist unwahrscheinlich. Mögliche Alternativtermine: der kommende Winter oder der Sommer 2021. Für die Champions League und Europa League müssen zudem Notfallpläne erstellt werden, wie mit der seit dieser Woche ausgesetzten Europapokal-Saison verfahren wird. 


ARCHIV - 10.03.2020, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Farbige Sitzschalen in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf. Ohne Zuschauer müssen Fortuna Düsseldorf und der SC Paderborn am Freitag im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga auskommen. Die Partie in der Düsseldorfer Arena findet - wie auch alle anderen Spiele - vor leeren Rängen statt. Foto: David Young/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Fußball: UEFA und Topligen unterbrechen Spielbetrieb
In der Ligue 1 und der Premier League wird wegen der Corona-Pandemie ab sofort nicht mehr gespielt. Zudem finden vorerst auch keine Partien mehr in der Champions League und Europa League statt.

Wer redet mit?

An einer Elefantenrunde am Vormittag sollen Vertreter aller 55 UEFA-Mitgliedsverbände sowie die Führungsriegen der Club-Vereinigung ECA, des Ligen-Interessenverbundes European Leagues und der Spielergewerkschaft FIFPro teilnehmen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

UEFA rät Verbänden von Abbruch ab
Die Europäische Fußball-Union UEFA hält an ihrer Strategie fest. Die Meisterschaften im europäischen Fußball sollen nicht vorzeitig abgebrochen werden.
ARCHIV - 29.11.2018, Hessen, Frankfurt/Main: Eine Gesamtansicht des UEFA-Logos auf einer Bande während des Fußballspiels der UEFA Europa League Gruppe H zwischen Eintracht Frankfurt und Olympique Marseille in der Commerzbank-Arena. (zu dpa: « Spannende Fußball-Woche: Dachverbände beraten über Saison») Foto: Silas Stein/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
UEFA beschließt neuen Europacup-Wettbewerb
Die Europäische Fußball-Union (UEFA) führt zur Saison 2021/22 einen dritten Europapokal-Wettbewerb ein. Dies beschloss das Exekutivkomitee des Kontinentalverbandes am Sonntag in Dublin.
Einweihung Air dome bei der FLF + ITV UEFA-Prési Ceferin, Aleksander Ceferin, Paul Philipp, Foto Lex Kleren