Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Turgis gewinnt, Drucker gibt auf
Sport 3 04.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Dritte Etappe der Tour de Luxembourg

Turgis gewinnt, Drucker gibt auf

Sport 3 04.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Dritte Etappe der Tour de Luxembourg

Turgis gewinnt, Drucker gibt auf

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Anthony Turgis hat die dritte Etappe der SkodaTour de Luxembourg gewonnen. Alex Kirsch wurde starker Elfter, während Jempy Drucker vorzeitig vom Rad stieg.

(DW) - Anthony Turgis (F/Cofidis) hat die dritte Etappe der SkodaTour de Luxembourg gewonnen. Er setzte sich im Sprint einer Vierergruppe durch. Jempy Drucker (BMC) gab das Rennen vorzeitig auf, da er nach seinem Sturz am Vortag starke Kopfschmerzen verspürte. Die Fahrer hatten mit sehr wechselhaften Wetterbedingungen zu kämpfen. Mal schien die Sonne, mal setzte heftiger Regen ein.

Das Teilstück führte über 177,4 km von Eschweiler aus dem Norden Luxemburgs nach Differdingen. Auf dem Schlusskurs war drei Mal der Col de l'Europe (Kat. 1/1 500 m à 8 Prozent) zu bewältigen.

Erst nach 13 km hatten sich zwei Fahrer abgesetzt. Anschließend ging es geschlossen zum ersten Zwischensprint nach 28,7 km, bei dem sich der Gesamtführende Maurits Lammertink (NL/Roompot) als Erster 3'' Zeitbonifikation sicherte.

Schnelle Anfangsphase

Nach einer sehr schnellen ersten Rennstunde setzten sich fünf Fahrer ab: Loïc Vliegen (B/BMC), Matthias Brändle (A/IAM), Tosh van der Sande (B/Lotto-Soudal), King Lok Cheung (HKG/Orica-GreenEdge), Brice Feillu (F/Fortuneo) bildeten die Ausreißergruppe des Tages.

Der Vorsprung der fünf Spitzenleute stieg bis auf 4' an, bis Roompot, die Mannschaft von Lammertink, im Hauptfeld das Tempo 70 km vor dem Ziel wieder erhöhte.

28 km vor dem Ziel bogen die Fahrer in Niederkorn auf den Schlusskurs ein. Danach fiel sowohl die Spitze als auch das Hauptfeld auseinander. Mehrere Gruppen bildeten sich. An der Spitze befanden sich Anthony Turgis (F/Cofidis), Christopher Juul Jensen (DK/Orica-GreenEdge), Mathias Frank (CH/IAM) und Luis Angel Mate (E/Cofidis).

Das Quartett konnte sich am Ende mit 12'' Vorsprung auf das Hauptfeld behaupten, Turgis siegte vor Juul Jensen und Frank. Alex Kirsch (Stölting) wurde Elfter.

In der Gesamtwertung hat Lammertink seine Führung verteidigt, hat nun 7'' Vorsprung auf Turgis und 12'' auf Philippe Gilbert (B/BMC). Kirsch ist mit 12'' Rückstand Vierter.

Reaktion von Anthony Turgis

Reaktion von Brice Feillu

Reaktion von Alex Kirsch

Reaktion von Anthony Turgis



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Skoda Tour de Luxembourg
Der Weltranglistenerste Greg van Avermaet hat die SkodaTour de Luxembourg gewonnen. Bei seinem Etappensieg auf dem vierten Teilstück ließ er nichts mehr anbrennen.
Greg Van Avermaet (B/BMC) gewinnt die Skoda Tour de Luxembourg 2017.