Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Transfer: Jungels auf dem Weg nach Frankreich
Sport 2 Min. 08.08.2020

Transfer: Jungels auf dem Weg nach Frankreich

In Zukunft wohl im selben Team: Bob Jungels (l.) und Ben Gastauer.

Transfer: Jungels auf dem Weg nach Frankreich

In Zukunft wohl im selben Team: Bob Jungels (l.) und Ben Gastauer.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 2 Min. 08.08.2020

Transfer: Jungels auf dem Weg nach Frankreich

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Bob Jungels wird im kommenden Jahr nicht mehr für Deceuninck-Quick Step fahren. Er soll zu Ag2r-La Mondiale wechseln.

Die Gerüchte und Anzeichen verdichteten sich in den vergangenen Wochen. Bob Jungels wird die Mannschaft Deceuninck-Quick Step nach fünf Saisons verlassen. Einige Teams hatten sich in Position gebracht und waren an einem Transfer des Luxemburgers interessiert. Nun soll die Entscheidung gefallen sein. Der 27-Jährige schließt sich der Mannschaft Ag2r-La Mondiale an. Das berichten französische Medien wie „Le Télégramme“ und „Le Dauphiné“ übereinstimmend.

Dass die Truppe von Teamchef von Vincent Lavenu an einer Verpflichtung des Luxemburger Landesmeisters interessiert war, kam vor einigen Wochen ans Tageslicht. Das „Luxemburger Wort“ berichtete. 


Bob Jungels (L/Deceuninck) - Kuurne-Brussel-Kuurne 2020 - Foto: Serge Waldbillig
Ag2r-Team an Radprofi Jungels interessiert
Der Vertrag von Bob Jungels bei Deceuninck läuft am Saisonende aus. Nun beschäftigt sich ein französisches Team mit dem Luxemburger.

Ag2r-La Mondiale wird im Hinblick auf die kommende Saison ein nahezu komplett neues Gesicht bekommen. Mit Romain Bardet (F) und Pierre Latour (F) verlassen die beiden besten Rundfahrt-Spezialisten die Mannschaft. Der 29-jährige Bardet geht zum Team Sunweb. Der 26-jährige Latour wechselt zu Total Direct Energie, genau wie auch Alexandre Geniez (F).

Citroën sorgt für neue Möglichkeiten

Lavenu muss allerdings nicht angst und bange werden. Er stellt die Mannschaft breiter und vor allem auch etwas internationaler auf. Da kommt der Einstieg von Citroën als Sponsor genau richtig. Der französische Autohersteller sorgt dafür, dass das Budget des Teams, das von 2021 an Ag2r-Citroën heißen wird, ansteigt. Die Rede ist von mindestens 22 Millionen Euro im kommenden Jahr.

Das Geld wird gut investiert. Ein echter Hochkaräter wechselt zum Team mit Sitz in La Motte-Servolex: Greg van Avermaet (B/CCC) wird zur Mannschaft stoßen. Das ist mittlerweile ein offenes Geheimnis. Seitdem bekannt wurde, dass Sponsor CCC sein Engagement Ende 2020 bei seiner derzeitigen Mannschaft einstellen würde, war er auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Er wechselt zu seinem Trainingspartner Oliver Naesen (B), der seinen Vertrag bei Ag2r verlängert hat.


Kevin Geniets (Groupama-FDJ) - Volta ao Algarve 2020 - Foto: cyclingpix.lu
Kevin Geniets verlängert seinen Vertrag
Radprofi Kevin Geniets wird auch die kommenden zwei Jahre bei Groupama fahren. Sein auslaufender Vertrag wurde verlängert.

Und die Klassikerfraktion wird weiter ausgebaut: Stan Dewulf (B/Lotto) und Gijs van Hoecke (B/CCC) sind eine optimale Unterstützung bei den Eintagesrennen in Flandern. Sie werden alles dransetzen, um ihre Teamkapitäne in Szene zu setzen.

Und damit nicht genug. Sprinter Marc Sarreau (F/Groupama), Damien Touzé (F/Cofidis) und auch Lilian Calmejane (F/Total) sollen sich ebenfalls für einen Transfer zu Ag2r-La Mondiale entschieden haben. 

Jungels bei den großen Rundfahrten

Und Jungels? Er hält sich noch bedeckt. Es heißt der Vertrag bei Ag2r-La Mondiale sei noch nicht unterschrieben. 

Dort könnte er der neue starke Mann für die großen Rundfahrten werden. Zumindest bis die als sehr talentiert geltenden Franzosen Clément Champoussin (22 Jahre) und Aurélien Paret-Peintre (24) weiter Erfahrung gesammelt haben. Dass Jungels sehr vielseitig ist, hat er oft genug bewiesen. Siege bei Liège-Bastogne-Liège und Kuurne-Brüssel-Kuurne sowie zwei Top-Ten-Platzierungen in der Schlusswertung der Italien-Rundfahrt sind deutliche Beweise für seine Polyvalenz. 

Auf Jungels, der bei Ag2r auf Landsmann Ben Gastauer, den dienstältesten Profi im Team, stoßen würde, scheint demnach ein interessantes neues Abenteuer zuzukommen. Die offizielle Bestätigung des Transfers soll in den kommenden Tagen erfolgen. Dann wird definitiv Gewissheit herrschen.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema