Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tragisches Aus für Sarah De Nutte
Sport 24.07.2021
Tokio 2020

Tragisches Aus für Sarah De Nutte

Sarah De Nutte kann es nicht fassen.
Tokio 2020

Tragisches Aus für Sarah De Nutte

Sarah De Nutte kann es nicht fassen.
Foto: Christian Kemp
Sport 24.07.2021
Tokio 2020

Tragisches Aus für Sarah De Nutte

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Die Tischtennisspielerin steht bei ihrer Olympiapremiere kurz vor dem Sieg, doch dann gerät Sand ins Getriebe.

Sarah De Nutte (Weltranglistenplatz: 74) musste auf tragische Art und Weise das Erstrundenaus bei Olympia hinnehmen. Gegen die Bulgarin Polina Trifonova (408) unterlag sie mit 3:4 in den Sätzen. Großherzog Henri fieberte auf der Tribüne mit.


Sarah De Nutte. Tennis de table. Coque, Luxembourg. Foto : Stéphane Guillaume
Sarah De Nutte setzt die Familientraditionen fort
Für Sarah De Nutte ist die Olympiapremiere etwas Besonderes. Nicht nur, weil die Spiele in ihrem Lieblingsland stattfinden.

Den ersten Durchgang holte sich die 28-Jährige mit 11:6. Im zweiten Satz lief es nicht so rund für die Olympiadebütantin, die diesen mit 6:11 abgeben musste. Doch De Nutte fand schnell wieder in die Spur und sicherte sich die nächsten Abschnitte mit 11:4 und 11:8.

Ein Punkt vom Sieg entfernt

Im fünften Durchgang stand die Sportsoldatin kurz vor dem Sieg, doch nach einer 9:6-Führung und einem Matchball bei 10:9, musste sie sich noch mit 10:12 geschlagen geben. Und auch nach dem sechsten und siebten Satz konnte die 29-jährige Bulgarin Trifonova die Faust ballen (11:9, 11:8).

In der zweiten Runde misst sich die Bulgarin am Montag mit der Monegassin Yang Xiaoxin, die derzeit Platz 44 der Weltrangliste belegt.

COSL-Präsident André Hoffmann (l.) im Gespräch mit Großherzog Henri.
COSL-Präsident André Hoffmann (l.) im Gespräch mit Großherzog Henri.
Foto: Christian Kemp

„Trifonova hat verdient gewonnen, denn sie hat taktisch und spielerisch eine sehr starke Leistung gezeigt. Ich kann mir auch nichts vorwerfen, da ich der Meinung bin, dass ich gut gespielt habe, doch am Ende hatte sie das Glück in den entscheidenden Momenten auf ihrer Seite“, analysierte De Nutte sofort nach der Partie.

Ni trifft auf koreanischen Shootingstar


Alles zu den Olympischen Spielen 2021
Die Olympischen Spiele 2021 werden in Tokio ausgetragen. Hier finden Sie alle Infos zu den Sommerspielen.

Ni Xia Lian (42) wird ihr Zweitrundenmatch bereits am Sonntag absolvieren. Ab 8.30 Uhr Luxemburger Zeit steht sie der erst 17-jährigen Koreanerin Shin Yubin gegenüber. Der Shootingstar belegt bereits Rang 85 in der Weltrangliste. Vor vier Jahren war Ni eine Nummer zu groß für die damals 13-Jährige, die nun Revanche nehmen will.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tischtennis-Europameisterschaft
Bei der Tischtennis-EM in Warschau sind Sarah De Nutte und Ni Xia Lian in der Doppelkonkurrenz im Viertelfinale ausgeschieden.
Ni Xia Lian et Sarah de Nutte a Reykjavik, Islande, Iceland, le 03 Juin 2015. Photo: Chris Karaba
Olympisches Tischtennisturnier
Die Olympischen Spiele in Rio waren für Ni Xia Lian schon fast zu Ende, doch die 53-Jährige feierte in der ersten Runde des Einzelwettbewerbs ein spektakuläres Comeback gegen eine Lokalmatadorin.
Ni Xia Lian traf in der ersten Runde auf eine starke Gegnerin.
Alex Kirsch hat eine Top-20-Platzierung beim Zeitfahren in Baku nur knapp verpasst. Beim souveränen Erfolg des Weißrussen Vasil Kiryienka belegte Kirsch am Ende Rang 21. Im Tischtennis hat Ni Xia Lian den Sprung ins Viertelfinale verpasst.
Alex Kirsch kurz vor seinem Start neben FSCL-Generalsekretär Ed Buchette.
Die Luxemburger Volleyball-Frauen konnten es den Männern in ihrem ersten Spiel des Novotel-Cups am Freitag nicht gleichtun. Das FLVB-Team unterlag der dänischen U19 mit 1:3. Die Männer konnten ihrerseits mit einem 3:0-Sieg über Island erneut überzeugen.
Lili Wagner und Cindy Schneider (Luxemburg, r.) hatten gegen Dänemark einen schweren Stand.