Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tour Down Under: Luxemburger halten Rückstand in Grenzen
Sport 19.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Tour Down Under: Luxemburger halten Rückstand in Grenzen

Laurent Didier belegt in der Gesamtwertung den 52. Rang.

Tour Down Under: Luxemburger halten Rückstand in Grenzen

Laurent Didier belegt in der Gesamtwertung den 52. Rang.
Foto: cyclingpix.lu
Sport 19.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Tour Down Under: Luxemburger halten Rückstand in Grenzen

Joe TURMES
Joe TURMES
Bei der Tour Down Under hat Lokalmatador Caleb Ewan seinen zweiten Etappenerfolg gefeiert. Laurent Didier und Ben Gastauer wiesen einen geringen Rückstand auf den Tagessieger auf.

(jot) - Bei der Tour Down Under hat Lokalmatador Caleb Ewan (Orica) auf der dritten Etappe seinen zweiten Erfolg gefeiert. Er war im Massensprint nach 144 km zwischen Glenelg und Victor Harbor erneut nicht zu schlagen.

Die beiden Luxemburger Laurent Didier (Trek) und Ben Gastauer (Ag2r) fuhren als 69. bzw. 70. mit einem Rückstand von zwölf Sekunden über die Ziellinie.

In der Gesamtwertung führt weiter Richie Porte (AUS/BMC). Didier ist 52. (auf 1'48''), Gastauer 70. (auf 3'53'').


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tour Down Under: Ewans dritter Streich
Der australische Radprofi Caleb Ewan hat auf der vierten Etappe der Tour Down Under seinen dritten Sieg geholt. Im Schlussspurt nach 149,5 km schlug er Weltmeister Peter Sagan erneut.
Orica-Fahrer Caleb Ewan (rot) hatte am Ende erneut die schnellsten Beine. Weltmeister Peter Sagan (rechts) hatte das Nachsehen.