Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ewans dritter Streich
Sport 20.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Tour Down Under

Ewans dritter Streich

Orica-Fahrer Caleb Ewan (rot) hatte am Ende erneut die schnellsten Beine. Weltmeister Peter Sagan (rechts) hatte das Nachsehen.
Tour Down Under

Ewans dritter Streich

Orica-Fahrer Caleb Ewan (rot) hatte am Ende erneut die schnellsten Beine. Weltmeister Peter Sagan (rechts) hatte das Nachsehen.
Foto: AFP
Sport 20.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Tour Down Under

Ewans dritter Streich

Der australische Radprofi Caleb Ewan hat auf der vierten Etappe der Tour Down Under seinen dritten Sieg geholt. Im Schlussspurt nach 149,5 km schlug er Weltmeister Peter Sagan erneut.

(jan) - Das nennt man wohl einen Lauf: Radprofi Caleb Ewan (Orica) hat auf der vierten Etappe der Tour Down Under (WorldTour) in Australien seinen dritten Sieg geholt. Der Lokalmatador setzte sich wie schon auf dem Teilstück zuvor im Zielsprint gegen Weltmeister Peter Sagan (SVK/Bora) durch und gewann nach 149,5 km in 3.45'19''.

Zwischen Norwood und Campelltown erreichten Ben Gastauer (Ag2r/51.) und Laurent Didier (Trek/82.) mit dem Hauptfeld das Ziel. Damit bleibt die Ausgangposition in der Gesamtwertung für die Luxemburger die selbe: Didier liegt 1'48'' hinter Spitzenreiter Richie Porte (AUS/Orica/14.20'18''), Gastauer hat 3'53'' Rückstand.

In der Nacht auf Samstag (Luxemburger Zeit) geht es über 151,5 km von McLaren Vale nach Willunga Hill.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Australien sind nicht nur die Tennisprofis in Melbourne aktiv. Rund 700 km entfernt, rund um Adelaide, sorgte am Freitag ein Luxemburger Radprofi für Aufsehen.
Bora Hansgrohe rider Peter Sagan (L) wins the stage on the fourth day of the Tour Down Under cycling race in Adelaide on January 19, 2018. / AFP PHOTO / BRENTON EDWARDS / -- IMAGE RESTRICTED TO EDITORIAL USE - STRICTLY NO COMMERCIAL USE --
Radprofi Michael Albasini hat die erste Bergankunft der Tour de Romandie gewonnen. Auch Bob Jungels befand sich in der Spitzengruppe um Christopher Froome.
Bob Jungels hielt sich in der Spitzengruppe.
Bei der Tour Down Under hat Lokalmatador Caleb Ewan seinen zweiten Etappenerfolg gefeiert. Laurent Didier und Ben Gastauer wiesen einen geringen Rückstand auf den Tagessieger auf.
Laurent Didier belegt in der Gesamtwertung den 52. Rang.
Die Radprofis Laurent Didier und Ben Gastauer müssen bei der Tour Down Under in Australien erstmals ohne Podiumgirls auskommen. Im Fahrerlager gibt es Kritik, aber auch Lob für die Maßnahme.
Laurent Didier wird in Australien nicht in den Kuss-Genuss kommen.
Nach einem Sturz musste Fränk Schleck (Trek-Segafredo) das Radrennen Paris-Nice auf der fünften Etappe frühzeitig beenden. Bob Jungels konnte bei Tirreno-Adriatico erneut mit einem Teamkollegen jubeln.
Fränk Schleck (Trek-Segafredo) mußte das Rennen nach einem Sturz aufgeben  - Paris-Nice 2016 - 5. Etappe Saint Paul Trois Châteaux-Salon de Provence - Foto: Serge Waldbillig