Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tour de Romandie: Jungels in der Favoritengruppe
Sport 26.04.2017 Aus unserem online-Archiv

Tour de Romandie: Jungels in der Favoritengruppe

Bob Jungels hielt sich in der Spitzengruppe.

Tour de Romandie: Jungels in der Favoritengruppe

Bob Jungels hielt sich in der Spitzengruppe.
Foto: Serge Waldbillig/LW-Archiv
Sport 26.04.2017 Aus unserem online-Archiv

Tour de Romandie: Jungels in der Favoritengruppe

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Radprofi Michael Albasini hat die erste Bergankunft der Tour de Romandie gewonnen. Auch Bob Jungels befand sich in der Spitzengruppe um Christopher Froome.

(DW) - Radprofi Michael Albasini (CH/Orica) hat die erste Etappe der Tour de Romandie (WorldTour) gewonnen. Der 36-Jährige setzte sich nach 173,3 km zwischen Aigle und Champéry im Sprint des knapp 60-köpfigen Pelotons mit allen Favoriten durch – und das, obwohl es am Ende einen 14,4 km langen Anstieg der ersten Kategorie zum Ziel hin empor ging.

Die Anwärter auf den Gesamtsieg um Christopher Froome (GB/Sky) hielten sich zurück. In dieser Gruppe befand sich auch der Luxemburger Meister Bob Jungels (Quick-Step), der ohne Zeitverlust 26. wurde.

In der Gesamtwertung hat Jungels als Sechster 12'' Rückstand auf Leader Fabio Felline (I/Trek).

Am Donnerstag führt die Strecke über 160,7 km von Champéry nach Bulle. Zwei Bergwertungen der dritten und eine der zweiten Kategorie stehen an. Auf den letzten Kilometern geht es leicht berghoch.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Roglic baut Führung aus
Radprofi Primoz Roglic kontrolliert weiter souverän die 74. Spanien-Rundfahrt. Der 29 Jahre alte Slowene fuhr am Donnerstag auf der 18. Etappe als Zweiter ins Ziel.
Primoz Roglic kommt dem Gesamtsieg immer näher.
Tour Down Under: Ewans dritter Streich
Der australische Radprofi Caleb Ewan hat auf der vierten Etappe der Tour Down Under seinen dritten Sieg geholt. Im Schlussspurt nach 149,5 km schlug er Weltmeister Peter Sagan erneut.
Orica-Fahrer Caleb Ewan (rot) hatte am Ende erneut die schnellsten Beine. Weltmeister Peter Sagan (rechts) hatte das Nachsehen.
Sechste Etappe der Vuelta a Espana: Rang 20: Schleck immer besser
Mit seinem zweiten Tagessieg hat sich Radprofi Esteban Chaves (COL/Orica-GreenEdge) das Rote Trikot des Gesamtführenden bei der Spanien-Rundfahrt zurückgeholt, während Fränk Schleck (Trek Factory Racing) als 20. der sechsten Etappe eine ansteigende Formkurve erkennen lässt.
Fränk Schleck überquerte die Ziellinie mit 11'' Rückstand.
Eneco-Tour: Le Bon belohnt sich nach Kraftakt
Johan Le Bon (F/FDJ) hat die fünfte Etappe der Eneco-Tour (WorldTour) für sich entschieden. Er bildete 120 km eine Ausreißergruppe mit Dylan van Baarle (NL/Cannondale-Garmin). Drucker landete auf Rang 55.
Jempy Drucker hatte nichts mit dem Ausgang der Etappe zu tun.