Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tour de France: Zeichen im Kampf gegen Sexismus
Sport 4 Min. 11.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Tour de France: Zeichen im Kampf gegen Sexismus

Tour de France: Zeichen im Kampf gegen Sexismus

Foto: AFP
Sport 4 Min. 11.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Tour de France: Zeichen im Kampf gegen Sexismus

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Die Verantwortlichen der Tour de France haben ragiert. Bei den Siegerehrungen wurde jeweils eine der beiden Podiumshostessen durch einen Mann ersetzt.

Manchmal muss man mit alten Traditionen brechen. Das tut gut. Es erweitert den Horizont. Innovation und Modernisierung gehen Hand in Hand. Sie sind unerlässlich. Auch wenn es um derart altgediente Institutionen wie die Tour de France geht. Die Organisatoren haben sich 2020 getraut: Die Podiumszeremonien sehen anders aus – das hat nicht nur etwas mit dem Corona-Virus zu tun.

Die Pandemie hat dafür gesorgt, dass die geehrten Radprofis bereits in den jeweiligen Trikots und mit den gewonnenen Auszeichnungen zum feierlichen Akt erscheinen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.