Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tour de France: Pogacar gelingt die Sensation
Sport 19.09.2020

Tour de France: Pogacar gelingt die Sensation

Tadej Pogacar hat die ganz große Überraschung geschafft.

Tour de France: Pogacar gelingt die Sensation

Tadej Pogacar hat die ganz große Überraschung geschafft.
Foto: AFP
Sport 19.09.2020

Tour de France: Pogacar gelingt die Sensation

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Tadej Pogacar hat das Unfassbare geschafft: Auf der vorletzten Tour-de-France-Etappe fuhr der junge Slowene tatsächlich ins Gelbe Trikot.

Was für ein Finale, was für eine Dramatik: Beim Zeitfahren am vorletzten Tag der Tour de France kam alles anders als erwartet. Der Gesamtführende Primoz Roglic (SLO/Jumbo), eigentlich einer der besten Zeitfahrer der Welt, hat das Gelbe Trikot tatsächlich noch abgeben müssen.

Dessen 21-jähriger Landsmann Tadej Pogacar (Emirates) vollbrachte an der Planche des Belles Filles eine unglaubliche Leistung. Vor der Etappe hatte er 57'' Rückstand in der Gesamtwertung, die er in eine Führung von 59'' drehte. Ein Tag, der ohne Zweifel in die Radsportgeschichte eingehen wird.

Primoz Roglic ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben.
Primoz Roglic ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben.
Foto: AFP

Porte auf dem Podium

Pogacar, dessen Teamkollege Diego Ulissi (I) am Samstag die SkodaTour de Luxembourg gewann, ist die große Überraschung gelungen. Er ist nicht nur bester Jungprofi und bester Bergfahrer bei der Tour de France, sondern ist nur wenige Kilometer vom Gesamtsieg entfernt. Am Sonntag auf der Fahrt nach Paris wird das Gelbe Trikot traditionellerweise nicht mehr angegriffen - Pogacar muss eigentlich nur noch das Ziel erreichen.

Er ist ein verdienter Gesamtsieger, denn anders als Roglic attackierte Pogacar auf nahezu jeder Bergetappe. Roglic seinerseits beschränkte sich meistens aufs Hinterherfahren.


Schußgewinner Diego Ulissi (I/UAE-Amirates) - Skoda Tour de Luxembourg 2020 - 5.Etappe Mersch/Luxembourg 177 Km - Foto: Serge Waldbillig
SkodaTour: Spannende Etappe endet mit Ulissi-Gesamtsieg
Diego Ulissi ist Gesamtsieger der SkodaTour de Luxembourg. Die letzte Etappe war an Spannung kaum zu überbieten.

Pogacar erreichte das Ziel am Samstag nach 36 km in 55'55'' und gewann somit auch die Etappe. Roglic war als Fünfter um 1'56'' langsamer als sein junger Landsmann. Bob Jungels (Deceuninck) hatte als 33. einen Rückstand von 5'36''.

Einen guten Job verrichtete auch der Australier Richie Porte (Trek). Als Etappendritter fuhr er aufs Podium der Tour de France und liegt nun auch in der Gesamtwertung auf Platz drei (auf 3'30'').

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tour de France: Bernal bricht ein
Egan Bernal wird die 107. Tour de France nicht gewinnen. Am Grand Colombier verlor er viele Minuten. Tadej Pogacar hat die Etappe gewonnen. Primoz Roglic bleibt im Gelben Trikot.
Egan Bernal (3.v.l.) muss seine Ambitionen in der Gesamtwertung begraben.