Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Matej Mohoric stiehlt Mark Cavendish die Show
Sport 16.07.2021
Tour de France

Matej Mohoric stiehlt Mark Cavendish die Show

Matej Mohoric zeigt am Freitag eine starke Leistung.
Tour de France

Matej Mohoric stiehlt Mark Cavendish die Show

Matej Mohoric zeigt am Freitag eine starke Leistung.
Foto: AFP
Sport 16.07.2021
Tour de France

Matej Mohoric stiehlt Mark Cavendish die Show

Matej Mohoric gewinnt die drittletzte Etappe der Tour de France. Mark Cavendish kann nur noch am Sonntag alleiniger Rekordhalter werden.

(sid) - Selbst Glücksbringer Eddy Merckx konnte nicht helfen, der alleinige Etappenrekord muss warten: Der Slowene Matej Mohoric (Bahrain) hat dem Briten Mark Cavendish (Deceuninck) die Show gestohlen und als Ausreißer die hektische drittletzte Etappe der 108. Tour de France gewonnen.

Der 26-Jährige vom unter Dopingverdacht stehenden Team Bahrain sicherte sich in Libourne als Solist seinen bereits zweiten Tagessieg bei der Frankreich-Rundfahrt.

Cavendish bleibt in diesem Jahr damit nur noch auf dem Champs-Élysées am Sonntag in Paris die Chance auf den historischen 35. Tagessieg bei der Tour. Dem Fahrer von Deceuninck-Quick Step half am Freitag auch Merckx' Anwesenheit nicht bei seiner Rekordjagd.

Mark Cavendish unterhält sich mit Eddy Merckx.
Mark Cavendish unterhält sich mit Eddy Merckx.
Foto: AFP

Der Belgier, mit dem Cavendish seit dieser Tour den Etappenrekord (34) teilt, hatte dem Briten vor dem Start persönlich noch viel Glück gewünscht und das Rennen im Auto von Tour-Chef Christian Prudhomme verfolgt. Doch das Peloton ließ eine 20-köpfige Fluchtgruppe früh ziehen.

Flache Strecke

Der Fokus lag am Freitag nach den harten Pyrenäen-Tagen nicht auf der Gesamtwertung, alles konzentrierte sich im Vorfeld auf die Sprinter. Die Streckenplaner hatten den Männern mit den kräftigen Oberschenkeln einen Roten Teppich ausgerollt, äußerst flach ging es von Mourenx 207 km ins nahe Bordeaux gelegene Ziel.

Während zwei leichte Stürze in der Anfangsphase der Etappe für Unruhe sorgten, setzte sich an der Spitze zunächst eine sechsköpfige Ausreißer-Gruppe ab. Eine weitere Verfolgergruppe schloss nach einigen Geschwindigkeitswechseln im Peloton rund 100 Kilometer vor dem Ziel auf.


Team UAE Emirates' Tadej Pogacar of Slovenia wearing the overall leader's yellow jersey  celebrates as he crosses the finish line during the 18th stage of the 108th edition of the Tour de France cycling race, 129 km between Pau and Luz Ardiden, on July 15, 2021. (Photo by Thomas SAMSON / AFP)
Pogacar siegt weiter
Tadej Pogacar gibt sich bei der Tour de France nicht damit zufrieden, seinen Vorsprung in der Gesamtwertung zu verwalten.

Das Hauptfeld, in dem sich neben Cavendish auch dessen Rivalen im Kampf um Grün aufhielten, hatte genug, es ließ die Fluchtgruppe ziehen. In dieser gab es auf den letzten 50 Kilometern immer wieder Attacken. Doch letztlich hatte Mohoric, der bereits die siebte und in diesem Jahr längste Tour-Etappe nach Le Creusot gewonnen hatte, die besten Beine.

Vor der Schlussetappe nach Paris am Sonntag steht noch ein Einzelzeitfahren am Samstag von Libourne nach Saint-Emilion an.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mark Cavendish hat auch den dritten Massensprint der 108. Tour de France gewonnen und ist nur einen Sieg vom Etappenrekord von Eddy Merckx entfernt.
TOPSHOT - Stage winner Team Deceuninck Quickstep's Mark Cavendish of Great Britain wearing the best sprinter's green jersey celebrates as he crosses the finish line at the end of the 10th stage of the 108th edition of the Tour de France cycling race, 190 km between Albertville and Valence, on July 06, 2021. (Photo by Philippe LOPEZ / AFP)
Auf der siebten Etappe am Freitag bietet sich den Sprintern die letzte Gelegenheit auf einen Etappensieg für eine sehr lange Zeit. Der Deutsche André Greipel hat dabei seinen dritten Etappenerfolg bei der diesjährigen Tour im Visier. Ab 14.30 Uhr halten wir Sie im Liveticker auf wort.lu auf dem Laufenden.
Andre Greipel hat seinen dritten Sieg bei der diesjährigen Tour fest im Blick.