Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tour de France: Alex Kirsch ebenfalls am Start
Sport 27.06.2022
Luxemburger Trio

Tour de France: Alex Kirsch ebenfalls am Start

Alex Kirsch (weißes Trikot) wird erstmals bei der Tour de France dabei sein.
Luxemburger Trio

Tour de France: Alex Kirsch ebenfalls am Start

Alex Kirsch (weißes Trikot) wird erstmals bei der Tour de France dabei sein.
Foto: Yann Hellers
Sport 27.06.2022
Luxemburger Trio

Tour de France: Alex Kirsch ebenfalls am Start

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Alex Kirsch hat es geschafft. Erstmals wird der Luxemburger Radprofi in diesem Jahr bei der Frankreich-Rundfahrt dabei sein.

Nach und nach trudeln die Aufgebote der einzelnen Mannschaften für die Tour de France herein. Mittlerweile haben rund die Hälfte der teilnehmenden Teams ihre acht Fahrer für das größte und wichtigste Radrennen nominiert, das am Freitag mit einem Einzelzeitfahren in Kopenhagen beginnt.


Alex Kirsch.  Skoda Tour Luxembourg. Kirchberg, Luxembourg. Foto : Stéphane Guillaume
Alex Kirsch und sein Charaktertest
Alex Kirsch hatte es 2021 nicht immer einfach. Doch er hat sich nicht unterkriegen lassen. Kommendes Jahr will er die Tour de France oder den Giro bestreiten.

Während die Arbeitgeber von Kevin Geniets (Groupama) und Bob Jungels (Ag2r) bereits vor einigen Tagen offiziell verkündeten, dass die beiden Luxemburger dabei sein würden, machte es das Team Trek-Segafredo noch einen Tick spannender: Man wollte die nationalen Meisterschaften am vergangenen Wochenende abwarten. Nun wurde aber das bestätigt, was sich seit Wochen immer klarer andeutete: Alex Kirsch darf sich freuen und die Koffer packen. Erstmals wird der 30-Jährige die dreiwöchige Frankreich-Rundfahrt in Angriff nehmen.

Für ihn ist der verdiente Lohn harter Arbeit. Auf den vorbildlichen Teamkollegen war in den ersten Monaten der Saison 2022 immer Verlass, egal ob als Helfer bei den Klassikern oder als Anfahrer und persönlicher Aufpasser von Mads Pedersen (DK). 

Interessante Mischung

Für Kirsch ist die Nominierung auch eine kleine Revanche. In den vergangenen beiden Jahren stand er bereits dicht vor seiner ersten Tour-de-France-Teilnahme, wurde dann allerdings quasi in letzter Sekunde doch nicht berücksichtigt. Vor allem die Entscheidung aus dem vergangenen Jahr war eine große Enttäuschung.

Das Kapitel ist jetzt definitiv abgehakt. Kirsch kann den Teamchefs nun zeigen, was er kann. Auf ihn wartet eine Menge Arbeit. Die Mannschaft von Trek-Segafredo kann sich sehen lassen. Pedersen, Bauke Mollema (NL), Jasper Stuyven (B), Giulio Ciccone (I), Toms Skujins (LAT), Quinn Simmons (USA) und Tony Gallopin (F) werden Kirsch zum Grand Départ in Kopenhagen begleiten.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bob Jungels kann aufatmen. Der Luxemburger Radprofi hat es ins Aufgebot seiner Mannschaft für die Frankreich-Rundfahrt geschafft.
Im Zeitfahren kommt Bob Jungels auf den fünften Rang.
Saison mit vielen Rückschlägen
Alex Kirsch hatte es 2021 nicht immer einfach. Doch er hat sich nicht unterkriegen lassen. Kommendes Jahr will er die Tour de France oder den Giro bestreiten.
Alex Kirsch.  Skoda Tour Luxembourg. Kirchberg, Luxembourg. Foto : Stéphane Guillaume
Tour de France ohne Luxemburger
Die Tour de France 2021 wird im Normalfall ohne Luxemburger stattfinden. Jempy Drucker und Alex Kirsch wurden nicht nominiert.
Jempy Drucker (Cofidis) und Arthur Kluckers (Leopard Pro Cycling) - Radsport-Landesmeisterschaften 2021 - Straßenrennen - Foto: Serge Waldbillig