Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Total League: Play-off-Entscheidungen gefallen
Sport 09.03.2019

Total League: Play-off-Entscheidungen gefallen

Düdelingens Frank Muller gegen Racings Sam Ney (l.).

Total League: Play-off-Entscheidungen gefallen

Düdelingens Frank Muller gegen Racings Sam Ney (l.).
Foto: Fernand Konnen
Sport 09.03.2019

Total League: Play-off-Entscheidungen gefallen

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Am letzten Spieltag der Titelgruppe in der Basketball-Meisterschaft haben T71 und Amicale um den dritten Platz gekämpft. Die Düdelinger hatten im Fernduell die Nase vorn.

T71 Düdelingen hat es geschafft und am letzten Spieltag der Titelgruppe in der nationalen Basketball-Meisterschaft den dritten Tabellenplatz verteidigt. Mit 94:76 schlugen Schumacher und Co. Racing.

Amicale holte zwar auch einen 85:80-Sieg gegen Sparta, hat aber den direkten Vergleich gegen T71 verloren und muss sich mit Tabellenrang vier begnügen. Im Viertelfinale spielt nun T71 gegen Sparta und Amicale gegen Racing.

Etzella und Basket Esch sind direkt fürs Halbfinale qualifiziert. Die beiden besten Ligateams trafen im direkten Duell aufeinander. Etzella hatte beim 73:57-Erfolg keine Probleme, allerdings musste Esch auf den verletzten Profi Hicks verzichten.

Zweitligist Contern hat in der Auf- und Abstiegsgruppe mit 105:87 gegen Résidence gewonnen. Für die Walferdinger ist der Abstieg damit praktisch besiegelt. Die Musel Pikes wurden ihrer Favoritenrolle beim 105:69 gegen die Kordall Steelers gerecht. Heffingen hatte bereits am Freitagabend Zolver bezwungen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball: T71 und Etzella feiern Halbfinaleinzug
Durch die Niederlage von Contern in Bartringen, sicherten sich T71 und Etzella die Teilnahme am Halbfinale. Während Etzella erst morgen gegen Amicale antritt, siegte T71 in Stadtbredimus gegen die Musel Pikes.
Schmuckbild /Musel Pikes - T71 Düdelingen 08.04.2017/ Basketball Total League Herren  Saison 2016-2017 / Foto: Fabrizio Munisso
In der Total League: Es bleibt spannend!
Am Freitagabend wurde in der Titelgruppe der Männer und Frauen ein kompletter Spieltag ausgetragen. Nach dem Sieg von Basket Esch in Zolver bleibt die Spannung im Kampf um die Plätze im Halbfinale erhalten.
Stefan Svitek (Esch) im Zweikampf mit Pitt Koster (l.).