Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Diese Olympiateilnehmer kennt man in Luxemburg besonders gut
Sport 30.07.2021
Tokio 2020

Diese Olympiateilnehmer kennt man in Luxemburg besonders gut

Mirco Gerson und Yvonne Anderson sind in Tokio erstmals bei den Olympischen Spielen dabei.
Tokio 2020

Diese Olympiateilnehmer kennt man in Luxemburg besonders gut

Mirco Gerson und Yvonne Anderson sind in Tokio erstmals bei den Olympischen Spielen dabei.
Fotos: AFP
Sport 30.07.2021
Tokio 2020

Diese Olympiateilnehmer kennt man in Luxemburg besonders gut

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Sowohl bei den Schweizer Beachvolleyballern als auch bei der serbischen Basketball-Nationalmannschaft der Frauen spielt ein bekanntes Gesicht.

Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio sind zwei Athleten mit von der Partie, die einen besonderen Draht zu Luxemburg haben. Es sind die Beachvolleyballer Mirco Gerson und Basketballerin Yvonne Anderson.

Bei den Schweizer Beachvolleyballern steht mit Gerson ein Athlet mit luxemburgischem Pass auf dem Spielfeld. Mirco Gerson hat nämlich neben der schweizerischen auch die luxemburgische Nationalität. 

Bisher läuft es in Tokio für Mirco Gerson nicht nach Plan.
Bisher läuft es in Tokio für Mirco Gerson nicht nach Plan.
Foto: AFP

Sein Vater Marc hat 113 Länderspiele für das Volleyball-Nationalteam der FLVB absolviert, ehe er im Beachvolleyball erfolgreich aktiv war. Seit mehreren Jahrzehnten hat er in der Schweiz verschiedene Rollen im Volleyball und Beachvolleyball inne. Bei den Olympischen Spielen ist Marc Gerson als Berater aktiv. 

Zwei Niederlagen in zwei Spielen

Mirco hat seinerseits bereits vier Mal die Schweizer Meisterschaft gewonnen und wurde sowohl bei der EM als auch bei der WM Neunter. In Tokio läuft es für den 28-Jährigen und seinen Teamkollegen Adrian Heidrich allerdings nicht rund. 


Marc Gerson (Mitte) feierte bereits zahlreiche Erfolge.
Marc Gerson: vom Volleyball nie losgekommen
Es gibt keinen anderen Luxemburger Sportler, der sich wie Marc Gerson dauerhaft und nachhaltig im Ausland etablieren konnte. Seit nunmehr 35 Jahren hat der Volleyball-Crack sein Heimatland verlassen und absolvierte eine erfolgreiche Karriere als Spieler und Trainer.

Sowohl gegen Katar als auch gegen die USA mussten sie eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft das Duo am Freitag auf Italien.

In der serbischen Nationalmannschaft der Frauen erkennt man auch ein in Luxemburger Basketballkreisen bekanntes Gesicht. Seit vergangenem Jahr spielt die gebürtige US-Amerikanerin Yvonne Anderson nämlich für die Serbinnen. 

Yvonne Anderson verliert mit Europameister Serbien gegen Spanien.
Yvonne Anderson verliert mit Europameister Serbien gegen Spanien.
Foto: AFP

In der Saison 2014/2015 ging die heute 31-Jährige noch in der Total League für Amicale Steinsel auf Korbjagd und verhalf dem Team zum Meistertitel. Bereits damals ließ Anderson ihr Potenzial immer wieder aufblitzen. 

Europameisterin seit vergangenem Monat

Heute spielt sie für EuroCup-Teilnehmer Reyer Venedig. Mit Serbien holte sie im vergangenen Monat den Europameistertitel. 


Alles zu den Olympischen Spielen 2021
Die Olympischen Spiele 2021 werden in Tokio ausgetragen. Hier finden Sie alle Infos zu den Sommerspielen.

Bei Olympia läuft es bisher für Anderson und ihre Teamkolleginnen nicht hundertprozentig nach Plan. In der Gruppenphase schlugen sie Kanada knapp mit 72:68, ehe es am Donnerstag gegen Spanien eine 70:85-Niederlage gab. Anderson erzielte zwölf beziehungsweise 13 Zähler.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.