Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tennisturnier in Miami: Minella kämpft sich zum Sieg
Sport 21.03.2017 Aus unserem online-Archiv

Tennisturnier in Miami: Minella kämpft sich zum Sieg

Mandy Minella stand über zweieinhalb Stunden auf dem Platz.

Tennisturnier in Miami: Minella kämpft sich zum Sieg

Mandy Minella stand über zweieinhalb Stunden auf dem Platz.
Foto: AFP
Sport 21.03.2017 Aus unserem online-Archiv

Tennisturnier in Miami: Minella kämpft sich zum Sieg

Joe TURMES
Joe TURMES
Mandy Minella hat in der ersten Runde des Hauptfelds von Miami eine echte Nervenschlacht für sich entschieden. Die 31-jährige Rechtshänderin rang die Weltranglisten-52. Kristyna Pliskova nieder.

(jot) - Mandy Minella (Weltranglistenposition: 74) hat in der ersten Runde des Hauptfelds von Miami eine echte Nervenschlacht für sich entschieden. Die 31-jährige Rechtshänderin rang die Weltranglisten-52. Kristyna Pliskova (CZE) mit 7:6 (7:4), 5:7, 7:5 nieder. 

Die Begegnung dauerte zwei Stunden und 38 Minuten. Beide Spielerinnen sicherten sich jeweils sechs Breaks. Beim Stand von 5:4 im dritten Satz boten sich Minella bereits drei Matchbälle bei eigenem Aufschlag, die sie jedoch nicht nutzen konnte. Sie ließ sich davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen.

In der kommenden Runde wartet nun die Weltranglisten-Siebte Svetlana Kuznetsova aus Russland. Es wird das erste Duell beider Spielerinnen auf der WTA-Tour sein.

Molinaro ebenfalls mit starker Ausdauer

Eléonora Molinaro  (901) hat sich beim ITF-Sandplatzturnier in Le Havre (15 000 US-Dollar) auch für die zweite Runde qualifiert. Die 16-Jährige stand sehr lange auf dem Platz - zwei Stunden und 27 Minuten -, ehe ihr 4:6, 7:5, 6:4-Erfolg gegen Eleonore Barrere feststand. Die Französin hatte sich wie Molinaro auch durch die Qualifikation gekämpft.

In der kommenden Runde geht es nun gegen die an vier gesetzte Ukrainerin Ganna Poznikhirenko (471).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tennis: Molinaro niedergerungen
Eléonora Molinao hat beim ITF-Turnier in Grenoble das Finale nach einem langen Kampf verloren. Die Französin Fiona Ferro setzte sich im dritten Satz durch.
In Grenoble scheiterte Eléonora Molinaro erst im Finale.
Tennis: Molinaro unter den Top 1000
Die erst 16-jährige Eléonora Molinaro hat einen wichtigen Schritt in ihrer noch jungen Karriere gemacht und steht erstmals unter den Top 1 000 der Weltrangliste. Molinaro wird auf Rang 983 geführt.
Eléonora Molinaro hat in den vergangenen Wochen überzeugende Leistungen abgeliefert.
Qualifikation der US Open: Minella zieht weiter
Mandy Minella möchte sich derzeit für die Hauptrunde der US Open qualifizieren. In der ersten Runde war die Luxemburgerin nicht aufzuhalten. Gegen Barbora Stefkova ließ sie sich nicht überraschen.
In der ersten Qualifikationsrunde kannte Mandy Minella kaum Probleme.