Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tennis: Taiwan Open: Minella kämpft und siegt
Sport 30.01.2017

Tennis: Taiwan Open: Minella kämpft und siegt

Mandy Minella ist eine Runde weiter.

Tennis: Taiwan Open: Minella kämpft und siegt

Mandy Minella ist eine Runde weiter.
Archivfoto: Fernand Konnen
Sport 30.01.2017

Tennis: Taiwan Open: Minella kämpft und siegt

Sie hat nicht aufgegeben und ist am Ende belohnt worden: Mandy Minella ist bei den Taiwan Open eine Runde weiter. Außerdem steht sie in der Weltrangliste wieder unter den Top 100.

(müs) - Mandy Minella hat bei den Taiwan Open (Hartplatz, 226 750 US-Dollar) die erste Runde überstanden. Die Luxemburger Tennisspielerin (Weltranglistenposition: 93) besiegte die Slowakin Jana Cepelova (101) in drei Sätzen.

Dabei startete Minella sehr schlecht in die Partie. Im ersten Satz hatte sie klar das Nachsehen und verlor diesen mit 1:6. Doch im zweiten Satz startete sie besser und ging mit 1:0 in Führung, Doch dann machte die 23-jährige Gegnerin das Break zum 2:1. Minella kämpfte und glich zum 2:2 aus.

Ab diesem Zeitpunkt war die 31-Jährige die bessere Spielerin und machte das Break zum 4:2. Sie zog in der Folge auf 5:2 davon. Dann gab es einen Rückschlag: Minella ließ sich wieder einfangen und die Slowakin ging sogar mit 6:5 in Führung. Cepelova schien nur noch wenige Schläge vom Sieg entfernt, doch Minella gab nicht auf und sicherte sich ihrerseits das Break zum 6:6.

Den Tiebreak gewann sie dann ganz souverän mit 7:2. Auch im dritten Satz ließ die Luxemburgerin nichts mehr anbrennen und gewann ihn mit 6:4. In der zweiten Runde geht es nun gegen die Siegerin der Begegnung zwischen der an drei gesetzten Caroline Garcia (F/25) und der Qualifikantin Marina Erakovic (NZL/110).

Mit der Russin Natela Dzalamidze tritt Minella im Doppel gegen Liu Chang/Zheng Saisai (CHN) an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Qualifikation der US Open: Minella zieht weiter
Mandy Minella möchte sich derzeit für die Hauptrunde der US Open qualifizieren. In der ersten Runde war die Luxemburgerin nicht aufzuhalten. Gegen Barbora Stefkova ließ sie sich nicht überraschen.
In der ersten Qualifikationsrunde kannte Mandy Minella kaum Probleme.
Wimbledon: Minellas Partie verschoben
Mandy Minellas Zweitrundenpartie in Wimbledon wurde wegen Regens auf Samstag verschoben. Die Luxemburgerin konnte gegen Sloane Stephens einen Matchball nicht nutzen.
Mandy Minella brachte Sloane Stephens in Schwierigkeiten.
In Wimbledon: Minella schlägt Eguchi
Mit einem Sieg gegen die Japanerin Misa Eguchi hat sich Mandy Minella für die dritte Qualifikationsrunde des Tennisturniers in Wimbledon qualifiziert. Dort wartet die Tschechin Barbora Stefkova.
Mandy Minella bewies im dritten Durchgang Nerven.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.