Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tennis - Auszeichnung der ATP: "Comeback des Jahres": Muller in der engeren Auswahl
Sport 27.10.2014 Aus unserem online-Archiv

Tennis - Auszeichnung der ATP: "Comeback des Jahres": Muller in der engeren Auswahl

Gilles Muller spielte ein überzeugendes Jahr 2014.

Tennis - Auszeichnung der ATP: "Comeback des Jahres": Muller in der engeren Auswahl

Gilles Muller spielte ein überzeugendes Jahr 2014.
Foto: AFP
Sport 27.10.2014 Aus unserem online-Archiv

Tennis - Auszeichnung der ATP: "Comeback des Jahres": Muller in der engeren Auswahl

Gilles Mullers Tennis-Jahr 2014 hätte viel besser nicht laufen können. Nach einer langen Verletzungspause hat er sich wieder herangekämpft. Dies sieht die ATP genauso. Bei den "ATP World Tour Awards" ist Muller in der Kategorie "Comeback des Jahres" nominiert.

(jg) - Gilles Mullers Tennis-Jahr 2014 hätte viel besser nicht laufen können. Nach einer Ellenbogenverletzung die ihn monatelang von den Tennisplätzen fernhielt, hat er sich wieder an die erweiterte Weltspitze herangekämpft und konnte u.a. fünf Turniersiege auf der Challenger-Tour feiern. Dies sieht die ATP genauso. Bei den "ATP World Tour Awards" ist Muller in der Kategorie "Comeback des Jahres" nominiert.

Am 30. Dezember vergangenen Jahres wurde Muller in der Weltrangliste an Position 368 geführt. Aktuell hat er sich bis an Position 48 nach vorne gekämpft und nähert sich somit seiner bislang besten Platzierung aus dem Oktober 2011: Damals belegte er Rang 42.

"Im Hinblick auf 2015 bin ich ziemlich zuversichtlich"

Den Sprung nach vorne verdankte Muller u.a. fünf Turniersiegen auf der Challenger-Tour: Er gewann in Taipeh, Recanati (I), Gimcheon (KOR), Shenzhen (CHN) und Guadalajara (MEX) und stand zudem zwei weitere Male im Endspiel.

"Ich bin glücklich, wieder gegen die besten Spieler antreten zu können. Ich habe hart gearbeitet, um  den Anschluss an die erweiterte Weltspitze erneut herstellen zu können und bin stolz auf meine Nomination. Bei den Challenger-Turnieren habe ich mich erneut herangetastet. Mein jetziges Ranking erlaubt es mir, nun wieder bei den großen Turnieren dabei zu sein. Im nächsten Schritt geht es darum, auch bei den Masters- und Grand-Slam-Turnieren erfolgreich zu spielen. Im Hinblick auf das Jahr 2015 bin ich ziemlich zuversichtlich", wird der 31-jährige Muller auf der ATP-Webseite zitiert.

Neben Muller können sich auch David Goffin (B), Pablo Cuevas (URU) und Simone Bolelli (I) Hoffnungen auf den Titel  "Comeback des Jahres" machen. Der Gewinner wird während des Masters der Männer in London (9.-16. November) bekannt gegeben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Muller verbessert sich auf Rang 32
In der Tennis-Weltrangliste vom Montag kommt Gilles Muller von Rang 34 auf Platz 32 nach vorne. An der Spitze steht weiterhin der elfmalige Roland-Garros-Sieger Rafael Nadal.
Gilles Muller gegen Marton Fucsovics Wimbledon erste Runde / Foto: Reuters
Rang 42 in der Weltrangliste: Muller egalisiert beste Platzierung
Gilles Muller hat sich in der am Montag aktualisierten Tennis-Weltrangliste um drei Positionen verbessert. Der 31-jährige Luxemburger klettert von Rang 45 auf Platz 42 und egalisiert somit sein bislang bestes Ranking. Zuletzt wurde "Mulles" im Oktober 2011 so weit vorne aufgelistet.
Gilles Muller befindet sich derzeit in guter Verfassung.
Tennis-Analyse: Muller im Weltranking top, bei den Preisgeldern flop
Nicht immer geht eine Top-Platzierung im Tennis mit einem hohen Einkommen einher. Die französische Sportzeitung „L'Équipe“ hat sich dieser Thematik angenommen und die Weltranglisten-Platzierungen mit den gewonnenen Preisgeldern verglichen. Mit teils interessanten Resultaten.
Gilles Muller gewann im Jahr 2014 Preisgelder in Höhe von 263 430 US-Dollar.