Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Teamzeitfahren am dritten Tag
Sport 28.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Tour de France 2018

Teamzeitfahren am dritten Tag

Der Passage du Gois wurde zuletzt beim "Grand Départ" 2011 überquert.
Tour de France 2018

Teamzeitfahren am dritten Tag

Der Passage du Gois wurde zuletzt beim "Grand Départ" 2011 überquert.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 28.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Tour de France 2018

Teamzeitfahren am dritten Tag

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Die Tour de France 2018 startet in der Vendée. Die Organisatoren haben nun die Details der Streckenführung veröffentlicht. Die Radsportfans können sich auf ein interessantes Menü freuen.

(jg) - Die Tour de France wird 2018 im westfranzösischen Département Vendée gestartet - dann zum insgesamt sechsten Mal in der Geschichte der Frankreich-Rundfahrt. Das hatte Tour-Direktor Christian Prudhomme bereits vor knapp drei Wochen in der Halbzeitpause des Rugby-Spiels Frankreich gegen Schottland verraten.

Nun steht auch fest, wie die ersten Tage der 105. Frankreich-Rundfahrt im Detail aussehen: Der fiktive Start der ersten Etappe wird am berühmten Passage du Gois erfolgen. Diese Straße, die zwischen Noirmoutier-en-l'Ile und Beauvoir-sur-Mer verläuft, ist von den Gezeiten abhängig. Bei Ebbe kann man sie auch mit dem Auto überqueren, bei Flut aber versinkt sie im Meer.

Sprinterfreundlicher Auftakt

Der tatsächliche Start des ersten Abschnitts erfolgt in Noirmoutier-en-l'Ile, bevor sich die Fahrer entlang der Atlantikküste bis nach Fontenay-Le-Comte (195 km) bewegen. Auch der zweite Tourtag wird komplett in der Vendée absolviert: Das Peloton bewegt sich von Mouilleron Saint-Germain in westlicher Richtung nach La Roche-sur-Yon (185 km). Insbesondere die Sprinter werden sich auf diese beiden flachen Etappen freuen.

Am dritten Tourtag verlässt der Tross die Vendée. Dann wartet der erste echte Höhepunkt der 105. Frankreich-Rundfahrt: In Cholet steht ein 35 km langes Teamzeitfahren auf dem Programm. Zuletzt stand diese von vielen Profis gehasste Übung 2015 auf dem Programm: Damals ging es von Vannes nach Plumelec (28 km).

Die vierte Etappe wird in La Baule gestartet, das Ziel ist noch nicht bekannt. Genau wie der Rest der übernächsten Tour de France, wird der Zielort des vierten Teilstücks am 17. Oktober in Paris präsentiert.

Erinnern wir daran, dass der "Grand Départ" 2017 in Düsseldorf (D) erfolgt.

Tour de France 2018 - Die ersten Etappen:

30. Juni: 1. Etappe: Noirmoutier-en-l'Ile - Fontenay-Le-Comte (195 km)

1. Juli: 2. Etappe: Mouilleron Saint-Germain - La Roche-sur-Yon (185 km):

2. Juli: 3. Etappe: Cholet - Cholet (Teamzeitfahren, 35 km):

3. Juli: 4. Etappe: La Baule - ?



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Dienstag um 11.30 Uhr lüften die Tour-Verantwortlichen das Geheimnis um die Streckenführung der Frankreich-Rundfahrt 2018. Die Anzeichen verdichten sich, dass es im Uhrzeigersinn durch Frankreich geht. Von der Vendée in die Bretagne, dann vom Norden in die Alpen und zum Schluss erst in die Pyrenäen.
Im kommenden Jahr soll es wieder hinauf nach L'Alpe d'Huez gehen.
Das größte und wichtigste Radrennen der Welt macht Station in Luxemburg. Die vierte Etappe der „Grande Boucle“ wird am Dienstag in Mondorf gestartet.
Der damalige Erbgroßherzog Henri schickte das Peloton im Jahr 1989 auf die Reise.
Stippvisite im Großherzogtum
Es ist endlich soweit: Auf der dritten Etappe der 104.Tour de France passieren die besten Radprofis während 115 km in Luxemburg! Die ersten Fahrer haben kurz nach 14 Uhr die Landesgrenze überfahren.
Tour de France Luxemburg 2017 Eschdorf / 03.07.2017 / Eschdorf / Photo: Julien Ramos / Imagify.lu
Auch Bob Jungels verzichtet
2017 macht die Tour de France nach elf Jahren wieder einen Schwenker nach Luxemburg. Ohne Luxemburger Profis im Peloton? Dieses Szenario nimmt immer deutlichere Konturen an.
Bob Jungels während des Trainings in Spanien.
Vorstellung der Tour de France 2017
Heute wurde in Paris die Strecke der kommenden Tour de France vorgestellt. Die vierte Etappe startet in Mondorf und endet in Vittel.
Streckenvorstellung der Tour de France 2017 - Foto: Serge Waldbillig
Die Tour de France 2017 beginnt in Düsseldorf und führt dann über Belgien nach Luxemburg. Allerdings nicht nach Esch/Alzette, wie es noch bis vor wenigen Tagen sicher schien. Mondorf soll aber Etappenort bleiben.