Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Taiwan Open: Minella steht im Halbfinale
Sport 03.02.2017

Taiwan Open: Minella steht im Halbfinale

Mandy Minella schaffte nach 0:1-Rückstand das Comeback.

Taiwan Open: Minella steht im Halbfinale

Mandy Minella schaffte nach 0:1-Rückstand das Comeback.
Foto: Fernand Konnen/LW-Archiv
Sport 03.02.2017

Taiwan Open: Minella steht im Halbfinale

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Tennisspielerin Mandy Minella hat bei den Taiwan Open das Halbfinale erreicht. Doch beim Sieg über Zhu Lin war ein starkes Comeback nötig.

(DW) - Mandy Minella (Weltranglistenposition: 93) hat bei den Taiwan Open (Hartplatz/250 000 US-Dollar) das Halbfinale erreicht. Gegen die Chinesin Zhu Lin (122) setzte sie sich mit 1:6, 6:3 und 7:5 durch. In der Runde der letzten Vier trifft Minella um 10 Uhr Luxemburger Zeit auf die an Nummer eins gesetzte Ukrainerin Elina Svitolina (13).

Im ersten Satz brachten beide Spielerinnen ihr jeweils erstes Aufschlagspiel durch. Anschließend war Zhu der Luxemburgerin aber überlegen. Die Spiele zum 1:3 und 1:4 waren zwar recht eng, doch Minella bekam keinen Zugriff mehr auf die Partie. So ging Satz eins mit 1:6 verloren.

Der zweite Durchgang fing genauso an wie der erste. In engen Spielen brachten sowohl Minella als auch Zhu ihren Service durch. Die Luxemburgerin wirkte nach einer Ansage ihres Trainers Tim Sommer in der Folge stärker und selbstbewusster. So gelang der 31-jährigen Rechtshänderin zunächst ein Break zum 3:1, was ihre Gegnerin aber ihrerseits mit einem Rebreak erwiderte. Doch Minella ließ sich nicht beeindrucken.

Nach dem 3:3-Ausgleich durch Zhu zog die FLT-Spielerin mit einem weiteren Break auf 5:3 davon. Minella hatte zunächst vier Satzbälle, konnte diese aber allesamt nicht nutzen. Der erste Aufschlag bereitete ihr Probleme. So kam es, wie es kommen musste: Die Chinesin hatte ihrerseits einen Satzball, den Minella aber abwehren konnte. Ihre fünfte Chance nutzte die Luxemburger Nummer eins im Frauentennis dann zum 1:1-Ausgleich in den Sätzen.

Entscheidendes Spiel dauert neun Minuten

Der dritte Satz war recht eng. Minella schaffte zwar gleich das Break zum 1:0, doch ihre Gegnerin antwortete mit einem Rebreak. Ein weiteres Break zum 3:2 durch Minella glich Zhu mit ihrem dritten Breakball zum 4:4 wieder aus, um dann mit 5:4 in Führung zu gehen.

Im Anschluss brachte Minella aber wieder ihren Aufschlag durch und schaffte das dritte Break in diesem Satz. Im äußerst spannenden Entscheidungsspiel, das mit rund  9' das längste der Partie war, machte die Luxemburgerin mit dem vierten Matchball den Sieg perfekt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wimbledon: Minellas Partie verschoben
Mandy Minellas Zweitrundenpartie in Wimbledon wurde wegen Regens auf Samstag verschoben. Die Luxemburgerin konnte gegen Sloane Stephens einen Matchball nicht nutzen.
Mandy Minella brachte Sloane Stephens in Schwierigkeiten.
In Wimbledon: Minella schlägt Eguchi
Mit einem Sieg gegen die Japanerin Misa Eguchi hat sich Mandy Minella für die dritte Qualifikationsrunde des Tennisturniers in Wimbledon qualifiziert. Dort wartet die Tschechin Barbora Stefkova.
Mandy Minella bewies im dritten Durchgang Nerven.