Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Starke Bayern ohne Erbarmen
Sport 2 Min. 25.02.2020

Starke Bayern ohne Erbarmen

Serge Gnabry ist mit zwei Treffern in London der Mann des Abends.

Starke Bayern ohne Erbarmen

Serge Gnabry ist mit zwei Treffern in London der Mann des Abends.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 25.02.2020

Starke Bayern ohne Erbarmen

Der FC Bayern macht beim FC Chelsea einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale der Fußball-Champions-League. Neapel und der FC Barcelona spielen unentschieden.

Angeführt von den beiden bärenstarken Gnabry und Lewandowski hat Bayern München die Stamford Bridge im Sturm erobert. Dank des genialen Zusammenspiels der beiden Offensivstars ist die Revanche für das verlorene „Finale dahoam“ gegen den FC Chelsea schon so gut wie gelungen. Der deutsche Rekordmeister siegte am Dienstagabend im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League verdient 3:0 und geht mit einer glänzenden Ausgangslage ins Rückspiel. 

Nach einigen verpassten Möglichkeiten vor der Pause platzte bei den Bayern in der 51. und 54.' der Knoten. Gnabry traf zweimal nach einem Pass des eigentlichen Torjägers Lewandowski, der sich diesmal erst als herausragender Vorbereiter zeigte – und dann auf Pass von Davies seine K.-o.-Blockade in der Königsklasse mit dem Tor zum 3:0 (76.') löste.

Starke Auswärtsbilanz

Seinen letzten Königsklassen-Treffer außerhalb der Gruppenphase hatte der Pole vor fast genau zwei Jahren erzielt, nach 673 Minuten war diese Flaute Geschichte. Der 24-jährige Gnabry legte einen ähnlich überragenden Auftritt hin wie beim 7:2 bei Tottenham Hotspur im vergangenen Oktober, als er gar viermal traf. Weh tat dem deutschen Rekordmeister lediglich das verletzungsbedingte Aus von Coman (Muskelblessur). Beim FC Chelsea sah Marcos Alonso wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (84.'). 

Mit dem Erfolg bannte der FC Bayern auch den Fluch an der Stamford Bridge, denn als erstem deutschen Team gelang den Münchnern ein Sieg im Stadion der Blues. Zudem sind sie nun seit 13 Europapokal-Auswärtsspielen ungeschlagen. 

Recht harmloser FC Barcelona

In der zweiten Begegnung des Abends haben sich der SSC Neapel und der FC Barcelona in einer Begegnung die nur sehr wenige Torchancen bot, mit einem unter dem Strich leistungsgerechten 1:1-Unentschieden getrennt. Die Partie verlief über weite Strecken, wie man es erwarten konnte. Die Barça-Spieler diktierten das Tempo, pressten sehr hoch und hatten in der ersten Halbzeit bis zu 70 Prozent Ballbesitz. Allerdings fehlten die klaren Torchancen.

Neapel zeigte sich eiskalt. Nach einem leichtfertigen Ballverlust von Junior Firpo landete der Ball bei Mertens und der Belgier nutzte die erste echte Torchance der Italiener zum Führungstreffer (30.'). Beim Schlenzer von der Strafraumgrenze war Barça-Torwart ter Stegen chancenlos. 


Tottenham Hotspur's Ivorian defender Serge Aurier (L) vies with RB Leipzig's German striker Timo Werner during the UEFA Champions League round of 16 first Leg football match between Tottenham Hotspur and RB Leipzig at the Tottenham Hotspur Stadium in north London, on February 19, 2020. (Photo by Glyn KIRK / IKIMAGES / AFP)
Leipzig siegt im Spitzenspiel der Champions League
RB Leipzig hat im Hinspiel des Achtelfinals in der Fußball-Champions-League mit 1:0 bei Tottenham gewonnen. Die Überraschungsmannschaft Atalanta siegte deutlich gegen Valencia.

Neapel stand fortan noch tiefer und verteidigte zumeist mit zehn Mann am eigenen Strafraum. Die Gäste passten sich den Ball hin und her, doch auch Weltfußballer Messi fiel nur wenig gegen die gut verteidigenden Akteure von Trainer Gennaro Gattuso ein. Es fehlte über weite Strecken an den nötigen Rhythmuswechseln. Bis zur 57.': Busquets schickte Semedo mit einem sehenswerten Pass in die Tiefe, dieser bediente Griezmann und der Franzose ließ sich nicht bitten. Ter Stegen rettete den Spaniern in der 63.' das Unentschieden mit einer sehenswerten Parade. Auch der Platzverweis von Vidal in der Schlussphase (Gelb-Rot in der 89.') änderte nichts mehr am Ausgang der Partie. 

Die beiden Rückspiele der Partien vom Dienstag finden am Mittwoch, den 18. März statt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Liverpool zwingt PSG in die Knie
Auftakt nach Maß für den FC Barcelona. Beim 4:0 gegen Eindhoven war wieder einmal auf Lionel Messi Verlass. Der Argentinier traf dreifach. In den weiteren Partien feierte Liverpool einen wichtigen Sieg am ersten Champions-League-Spieltag.
Daniel Sturridge feiert den ersten Treffer des FC Liverpool.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.