Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Stacchiotti schwimmt zu Olympia
Sport 24.07.2019 Aus unserem online-Archiv

Stacchiotti schwimmt zu Olympia

Raphaël Stacchiotti stellte seine Klasse unter Beweis.

Stacchiotti schwimmt zu Olympia

Raphaël Stacchiotti stellte seine Klasse unter Beweis.
Foto: Christian Kemp/LW-Archiv
Sport 24.07.2019 Aus unserem online-Archiv

Stacchiotti schwimmt zu Olympia

Joe TURMES
Joe TURMES
Raphaël Stacchiotti wird bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio am Start sein. Der 27-Jährige qualifizierte sich bei der WM über 200 m Lagen mit einem neuen Landesrekord.

Raphaël Stacchiotti hat es geschafft: Der 27-Jährige hat sich bei der Schwimm-WM im südkoreanischen Gwangju für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio qualiziert. Über 200 Meter Lagen durchbrach der 27-Jährige in 1'59''62 erstmals die Zwei-Minuten-Schallmauer und qualifizierte sich als 14. für das Halbfinale. Mit dieser Zeit verbesserte der Sportsoldat seinen alten Landesrekord (2'00''21) von den Spielen 2016 in Rio de Janeiro deutlich und blieb fünf Hundertstel unter der A-Norm für die Olympischen Spiele in Tokio. 

Raphaël Stacchiotti küsst die olympische Fackel.
Raphaël Stacchiotti küsst die olympische Fackel.
Foto: FLNS

"Ich bin das Delfin- und Rückenschwimmen kontrolliert angegangen. Im Brustschwimmen habe ich Vollgas gegeben und habe danach auch im Freistil meinen Rhythmus gefunden. Die ganze Arbeit hat sich endlich ausgezahlt. Das Wichtigste war die A-Norm, das Halbfinale ist der Bonus", freute sich Stacchiotti mit Tränen in den Augen.

Das ganze Team des Schwimmverbands applaudierte nach seinem Rennen. Tokio wird Stacchiottis vierte Olympiateilnahme nach 2008 (Peking), 2012 (London) und 2016 (Rio de Janeiro) sein.

Im Halbfinalrennen war er nicht mehr so schnell unterwegs. In einer Zeit von 2'00''26 konnte er sich nicht fürs Finale qualifizieren. In der Endabrechnung belegte er Rang 16. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema