Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sportbegeistertes Staatsoberhaupt: Großherzog Henri im Tennisfieber
Sport 14.10.2014

Sportbegeistertes Staatsoberhaupt: Großherzog Henri im Tennisfieber

Großherzog Henri sieht den Besuch von Sportveranstaltungen nicht als Pflichtaufgabe an.

Sportbegeistertes Staatsoberhaupt: Großherzog Henri im Tennisfieber

Großherzog Henri sieht den Besuch von Sportveranstaltungen nicht als Pflichtaufgabe an.
Foto: Fernand Konnen
Sport 14.10.2014

Sportbegeistertes Staatsoberhaupt: Großherzog Henri im Tennisfieber

Großherzog Henri gestattete den „BGL BNP Paribas Open“ gleich am ersten Tag des Hauptfelds einen Besuch ab. Das Staatsoberhaupt ist äußerst sportbegeistert.

(jot) - Großherzog Henri gestattete den „BGL BNP Paribas Open“ gleich am ersten Tag des Hauptfelds einen Besuch ab. Das Staatsoberhaupt ist äußerst sportbegeistert. Der 59-Jährige gehört nicht nur dem Internationalen Olympischen Komitee IOC als Mitglied an, sondern lässt es sich auch nicht entgehen, regelmäßig an Sportveranstaltungen teilzunehmen.

So ist er unter anderem oft bei den Endspielen der Coupe de Luxembourg im Fußball vor Ort. Er reist aber auch ins Ausland, wenn die Luxemburger Sportler im Mittelpunkt stehen. Die Spiele der kleinen europäischen Staaten und die Ankunft der Tour de France in Paris verfolgte er so bereits mit großer Begeisterung aus unmittelbarer Nähe.

Am Montag brachte Großherzog Henri Tennisspielerin Mandy Minella allerdings kein Glück. Sie musste sich in zwei Sätzen gegen die Deutsche Mona Barthel geschlagen geben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.