Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Spielervermittler Michel Engel hat alle Hände voll zu tun
Sport 9 4 Min. 07.04.2020
Exklusiv für Abonnenten

Spielervermittler Michel Engel hat alle Hände voll zu tun

Michel Engel verbringt auch in der spielfreien Zeit täglich einige Stunden vor seinem Laptop.

Spielervermittler Michel Engel hat alle Hände voll zu tun

Michel Engel verbringt auch in der spielfreien Zeit täglich einige Stunden vor seinem Laptop.
Foto: Privat
Sport 9 4 Min. 07.04.2020
Exklusiv für Abonnenten

Spielervermittler Michel Engel hat alle Hände voll zu tun

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Spielervermittler und -beobachter Michel Engel ist auch in der basketballlosen Zeit keineswegs beschäftigungslos. Der 43-Jährige Luxemburger gibt einen Einblick in seinen Alltag.

Weltweit wird aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nur noch in wenigen Ländern Basketball gespielt. Dennoch ist Spielervermittler und -beobachter Michel Engel zurzeit alles andere als beschäftigungslos. Der 43-jährige Krankenpfleger muss auch in dieser schwierigen Zeit viel Zeit in seinen Nebenjob investieren. 

„Ich schaue mir derzeit viele Videos an, nehme mit Universitäten in den USA Kontakt auf und tausche mich mit College-Trainern aus, um den ein oder anderen neuen Spieler für die Agentur Court Side, für die ich arbeite, zu verpflichten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

F91 holt Torwart Kips
Tim Kips hat einen neuen Verein gefunden. Das Torhütertalent spielt kommende Saison in Düdelingen.
Tim Kips (Torwart Luxemburg #23)

/ Fussball, European QUalifiers 2020, Saison 2018-2019, 1. Spieltag / 22.03.2019 /
Luxemburg - Litauen (Luxembourg vs Lithuania - Lituanie) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Marochi: "Paolo Amodio braucht den Fußball"
Fabio Marochi, Präsident des FC Progrès Niederkorn, findet vor dem Derby gegen Differdingen deutliche Worte zum gegnerischen Trainer. Die Regeln im Luxemburger Fußball sind ihm ein Dorn im Auge.
Fussball Fabio MAROCHI Praesident des Progres Niederkorn am 13.07.2017
Der Luxemburger Profi
Die Diskussion über eine mögliche Profiliga im Luxemburger Fußball taucht regelmäßig wieder auf. Befürworter wie Gegner haben stichhaltige Argumente.
"Eine Profiliga passt nicht zur Realität"
FLF-Präsident Paul Philipp spricht sich vor dem Saisonauftakt in der BGL Ligue klar gegen eine Profiliga in Luxemburg aus. "Man kann nicht Vereine zwingen, einen Profiverein aufzubauen."
Paul Philipp: "Wir sitzen alle in einem Boot."