Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sommerspiele 2032: Brisbane in der Favoritenrolle
Sport 25.02.2021

Sommerspiele 2032: Brisbane in der Favoritenrolle

Olympische Sommerspiele: erst Tokio, dann Paris, Los Angeles und schließlich Brisbane?

Sommerspiele 2032: Brisbane in der Favoritenrolle

Olympische Sommerspiele: erst Tokio, dann Paris, Los Angeles und schließlich Brisbane?
Foto: AFP
Sport 25.02.2021

Sommerspiele 2032: Brisbane in der Favoritenrolle

Schon elf Jahre vor Olympia 2032 setzt das Internationale Olympische Komitee auf Brisbane als bevorzugten Gastgeber.

Im Rennen um Olympia 2032 erklärte die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees das australische Brisbane zum bevorzugten Kandidaten für die Ausrichtung der Sommerspiele in elf Jahren.

Die IOC-Spitze folgte Präsident Thomas Bach zufolge „einstimmig“ dem Vorschlag einer neuen Evaluierungskommission und machte die Region Queensland frühzeitig zum Favoriten. Durch die Entscheidung werden nun vorerst ausschließlich Verhandlungen mit den Australiern geführt. Verlaufen diese gut, wird Brisbane der IOC-Vollversammlung als Ausrichter für die Spiele 2032 vorgeschlagen.


This picture taken on January 20, 2021 shows a visitor taking photos of the Olympic rings outside the Olympic Museum in Tokyo. - When the Tokyo Olympics were postponed last year, officials promised they would open in 2021 as proof of humankind's triumph over the coronavirus. But six months before the delayed start, victory over the virus remains distant, and fears are growing rapidly that the Games of the 32nd Olympiad may not happen at all. (Photo by Philip FONG / AFP) / TO GO WITH AFP STORY OLY-2020-2021-JAPAN-VIRUS-HEALTH BY ANDREW MCKIRDY
Leitartikel: Olympia bietet viele Chancen
Experten fordern die Absage der Olympischen Spiele in Tokio. Die Organisatoren halten jedoch an ihrem Plan fest. Und das ist gut so.

Damit sind andere Interessenten vorerst im Hintertreffen. Neben der privaten Rhein-Ruhr-Initiative aus Deutschland hatten auch Katar, Budapest sowie die chinesischen Städte Chengdu und Chongqing Pläne für eine Bewerbung. Bach betonte aber: „Dies ist keine Entscheidung gegen irgendjemanden. Es ist nur ein Votum für einen Interessenten zu diesem Zeitpunkt.“

Welche Rolle spielt der Australier Coates?

Die IOC-Findungsgruppe um die Norwegerin Kristin Kloster Aasen zeigte sich von Australiens Plänen am meisten überzeugt. Die Evaluierungskommission war im Zuge eines veränderten Bewerbungsverfahrens eingerichtet worden.


Raphael Stacchiotti / Schwimmen, Wintermeisterschaften 25m Becken / 16.11.2019 / Aquasud, Oberkorn / Foto: Christian Kemp
Schwimmer Stacchiotti: "In meinem Leben hat sich einiges getan"
Raphaël Stacchiotti bestreitet seine letzten Monate als Schwimmer. Zum Abschluss wartet noch mal ein Höhepunkt auf den 28-Jährigen.

Die Reform des bisherigen Auswahlprozesses geschah 2019 ausgerechnet auf Empfehlung einer vom australischen IOC-Vizepräsidenten John Coates geleiteten Arbeitsgruppe. Nach dem Votum für Brisbane dürfte dieses pikante Detail dem Ringe-Zirkel einige unbequeme Fragen einbringen. Bach bestritt am Mittwoch, dass Coates Einfluss auf die Entscheidung der Evaluierungskommission genommen habe.

Brisbane wäre nach Melbourne 1956 und Sydney 2000 der dritte Ausrichter von Sommerspielen in Australien. Auf Tokio in diesem Jahr folgen Paris 2024 und Los Angeles 2028 als nächste Sommer-Gastgeber. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vier neue Sportarten bei Olympia
Bei den Olympischen Spielen in Paris stehen 2024 nicht nur Surfen, Klettern und Skateboard auf dem Programm, auch die Breakdancer dürfen sich freuen.
(FILES) In this file photo taken on November 9, 2019 Brazil's breakdancer Mateus de Sousa Melo aka Bart (white shirt) competes during the Red Bull BC One, the breakdance one-on-one battle world championship in Mumbai. - The International Olympic Committee (IOC) has chosen to integrate brakdancing into the 2024 Olympic Games in Paris. (Photo by Lionel BONAVENTURE / AFP)