Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So schnell lief Josy Barthel in Helsinki wirklich
Sport 3 Min. 26.07.2022
Exklusiv für Abonnenten
Olympische Sommerspiele 1952

So schnell lief Josy Barthel in Helsinki wirklich

Josy Barthel (M.) einen Wimpernschlag vor seinem Olympiasieg.
Olympische Sommerspiele 1952

So schnell lief Josy Barthel in Helsinki wirklich

Josy Barthel (M.) einen Wimpernschlag vor seinem Olympiasieg.
Foto: LW-Archiv
Sport 3 Min. 26.07.2022
Exklusiv für Abonnenten
Olympische Sommerspiele 1952

So schnell lief Josy Barthel in Helsinki wirklich

André KLEIN
André KLEIN
Insgesamt drei verschiedene Zeiten wurden beim Zieleinlauf des Olympiasiegers notiert. Was sinnlose Regeln und veraltete Technik damit zu tun haben.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „So schnell lief Josy Barthel in Helsinki wirklich“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 26. Juli 1952 gewann Josy Barthel die einzige olympische Goldmedaille für Luxemburg, doch der Sportler leistete noch so viel mehr für sein Land.
sw_1 8
Eine traurige Nachricht für alle Freunde des Fußballs. Der Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft verstarb im Alter von 85 Jahren.
(FILES) In this file photo taken on April 1, 2019 former German football player Uwe Seeler arrives for the opening gala for the Hall of Fame of German Football at the German Football Museum in Dortmund, western Germany. - German former football player Uwe Seeler has died aged 85, according to German media reports on July 21, 2022. (Photo by SASCHA SCHUERMANN / AFP)
Galaauftritt über 1.500 m
Charel Grethen hat am Donnerstag Luxemburger Sportgeschichte geschrieben. Er gehört plötzlich zu den besten Europas.
Charles Grethen / 1500m Herren Halbfinale, Leichtathletik, Olympia, The New National Stadium / 05.08.2021 / Olympische Spiele 2020 / Tokio 2020 / Foto: Yann Hellers