Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sky kauft Formel-1-Rechte exklusiv
Sport 22.06.2020

Sky kauft Formel-1-Rechte exklusiv

Kai Ebel und RTL gehören für viele Luxemburger einfach zur Formel 1 dazu. Auch Michael Schumacher plauderte gerne mit dem Reporter.

Sky kauft Formel-1-Rechte exklusiv

Kai Ebel und RTL gehören für viele Luxemburger einfach zur Formel 1 dazu. Auch Michael Schumacher plauderte gerne mit dem Reporter.
Foto: dpa
Sport 22.06.2020

Sky kauft Formel-1-Rechte exklusiv

In Deutschland steigt RTL nach drei Jahrzehnten aus der Formel 1 aus. Der Nachfolger heißt Sky. Das hat auch Folgen für die Formel-1-Fans in Luxemburg.

In Deutschland wird der Großteil der Formel-1-Rennen der kommenden Saison nur gegen zusätzliche Bezahlung zu sehen sein. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach eigenen Angaben die Medienrechte für die Motorsportserie gesichert und muss nur vier Rennen frei zugänglich machen. Der Free-TV-Sender RTL zeigt die Formel-1-Rennen nur noch bis zum Ende der diesjährigen Saison, die am 5. Juli beginnen soll.

Sky überträgt bisher parallel zu RTL und hat sich nun „langfristig die exklusiven Übertragungsrechte“ gesichert. Der Pay-TV-Sender will alle Rennwochenenden der Formel 1 live übertragen, vom ersten freien Training bis zum Rennen am Sonntag.

Vier Rennen pro Saison frei empfangbar

Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Mit Sky Sport F1 will das Unternehmen, das zum US-Konzern Comcast gehört, „den ersten linearen Formel-1-Sender im deutschen Fernsehen an den Start bringen, der täglich 24 Stunden ausschließlich Motorsport-Content zeigt“.

Sky muss vier Rennen pro Saison frei empfangbar zeigen - oder zeigen lassen. Die Grand-Prix-Läufe könnten auf dem hauseigenen Free-TV-Sender Sky Sport News HD laufen oder per Sublizenz weiterverkauft werden. „Wir werden unseren Zuschauern das beste Motorsport-Erlebnis aller Zeiten bieten“, sagte Sky-Boss Devesh Raj in einer Mitteilung.

Das Ende nach 30 Jahren

Der Free-TV-Sender RTL hatte am Vortag bekanntgegeben, dass er die Formel-1-Berichterstattung nach 30 Jahren zum Ende der Saison einstellt und finanzielle Gründe genannt. „Wenn Konkurrenten im Spiel sind, die bereit sind, das Doppelte zu bieten, muss man sich mit einem Ausstiegsszenario zwangsläufig auseinandersetzen“, sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe.    

RTL war 1991 in die Berichterstattung eingestiegen. In den 1990er-Jahren war die Formel 1 dank der Erfolge von Rekordweltmeister Michael Schumacher TV-Quotenkönig bei RTL, stand auf einer Stufe mit dem zum Nischenprodukt verkommenen Boxen und dem Fußball, auf den RTL künftig seinen Fokus richtet. 

Die Luxemburger F1-Fans können die Rennen der Königsklasse weiterhin frei empfangbar beim belgischen RTBF verfolgen. In Frankreich besitzt Canal+ die TV-Rechte. TF1 überträgt allerdings seit 2018 ebenfalls vier Rennen, darunter der GP von Monaco und der GP von Frankreich, im frei empfangbaren Fernsehen. In deutscher Sprache bleibt allerdings nun nur noch die Bezahloption von Sky.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Daniel Ricciardo: Honigdachs im Cockpit
Der australische Formel-1-Pilot spricht im Interview über die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf den Rennkalender, den Schlüssel zum Erfolg und seinen ungewöhnlichen Spitznamen.
Daniel Ricciardo (AUS) Renault F1 Team RS20.
Renault F1 Team Film Day, Monday 17th February 2020. Barcelona, Spain.