Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Skisprung-Legende Michael Edwards: "Eddie the Eagle" erobert die Leinwand
Täuschend echt, sogar die Brille stimmt: Taron Egerton als Michael "Eddie" Edwards.

Skisprung-Legende Michael Edwards: "Eddie the Eagle" erobert die Leinwand

Foto: 20th Century Fox
Täuschend echt, sogar die Brille stimmt: Taron Egerton als Michael "Eddie" Edwards.
Sport 1 2 Min. 17.03.2016

Skisprung-Legende Michael Edwards: "Eddie the Eagle" erobert die Leinwand

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
"Eddie the Eagle" gilt als schlechtester Skispringer der Geschichte. Am Wochenende läuft ein Hollywood-Film über den Briten in den Kinos an - mit echten Springern aus Deutschland als Double.

(sid) - Die dicken Brillengläser, die hohe Stirn, der 80er-Jahre-Schnurrbart: Als "Eddie the Eagle" erstmals seiner Hollywood-Version begegnete, musste der schlechteste Skispringer der Geschichte laut lachen. "Der sieht ja aus wie ich", sagte der schräge Brite (52) über den verunstalteten Schauspieler Taron Egerton. Als Kompliment war das eher nicht gemeint.

Am Sonntag feiert der Kinofilm "Eddie the Eagle - Alles ist möglich" mit Egerton in der Hauptrolle Premiere ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema