Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sieg für Jeunesse-Spieler: Ibrahimovic ist Luxemburger Fußballer des Jahres
Sport 19 1 21.05.2014

Sieg für Jeunesse-Spieler: Ibrahimovic ist Luxemburger Fußballer des Jahres

Jeunesse-Spieler gewann die Wahl vor Stefano Bensi und Thierry Steimetz. Fotogalerie und Video eines gelungenen Abends.

Die von der Sportredaktion des “Luxemburger Wort” mit Unterstützung von “Vinsmoselle”, der “Loterie Nationale”, der “Coque” und erstmals von "Freelander's" durchgeführte Wahl zum “Fußballer des Jahres” endete am Dienstagabend mit dem Schlusserfolg von Sanel Ibrahimovic von Jeunesse Esch. Der Torschützenkönig der höchsten Spielklasse setzte sich mit 62 Punkten relativ knapp vor dem letztjährigen Sieger Stefano Bensi (Fola Esch/52) durch.

Noch enger ging es auf den weiteren Plätzen zu: Auf Rang drei folgt Thierry Steimetz vom neuen Landesmeister F91 Düdelingen (45 Punkte) mit nur zwei Punkten Vorsprung auf Omar Er Rafik (FC Déifferdeng 03/43 Punkte) und deren vier auf seinen Teamkameraden Sofian Benzouien (41 Punkte).

Nach einem zweiten (2011) und einem vierten Platz (2012) schaffte Ibrahimovic in diesem Jahr den großen Coup. Er durchbrach damit eine Erfolgsserie von aktuellen oder ehemaligen Nationalspielern: Vor Bensi (2013) hatten Aurélien Joachim (2012), Daniel Da Mota (2011) und Daniel Huss (2010) den "Challenge Guy Greffrath" gewonnen. Der Sieg des Bosniers in Diensten der “Bianconeri” war der zehnte Sieg eines Offensivspielers in Serie. Insgesamt wurden in diesem Jahr 43 Spieler mindestens einmal genannt.

Eine Jury, bestehend aus den Trainern der 14 Vereine der BGL Ligue, aktiven Spielern der höchsten Spielklasse, freien Mitarbeitern sowie den Redakteuren der Sportredaktion des “Luxemburger Wort” und von “wort.lu” ermittelt jährlich den “Fußballer des Jahres”. Dabei verfügen die Aktiven (Spieler und Trainer) über zwei Drittel der Stimmen. Wählbar sind alle Spieler, die in der höchsten Klasse der einheimischen Fußballliga zum Einsatz kommen.

Schlussklassement

1. Sanel Ibrahimovic (Jeunesse) 62 Punkte

2. Stefano Bensi (Fola) 52 Punkte

3. Thierry Steimetz (Düdelingen) 45 Punkte

4. Omar Er Rafik (Differdingen) 43 Punkte

5. Sofian Benzouien (Düdelingen) 41 Punkte

6. Edis Osmanovic (Wiltz) 32 Punkte

7. Samir Hadji (Fola) 27 Punkte

8. Julien Jahier (Düdelingen) 21 Punkte

9. Laurent Jans (Fola) 19 Punkte (4 x Platz 1)

10. Mathias Jänisch (Differdingen) 19 Punkte (3 x Platz 1)