Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußballclub impft 451 Personen an einem Wochenende
Sport 30.11.2021
Sportfreunde Köllerbach

Fußballclub impft 451 Personen an einem Wochenende

Auch die Polizei half mit, damit die Impfungen schnell und problemlos über die Bühne gingen.
Sportfreunde Köllerbach

Fußballclub impft 451 Personen an einem Wochenende

Auch die Polizei half mit, damit die Impfungen schnell und problemlos über die Bühne gingen.
Foto: SF Köllerbach
Sport 30.11.2021
Sportfreunde Köllerbach

Fußballclub impft 451 Personen an einem Wochenende

André KLEIN
André KLEIN
Der Saarlandligist leistet einen Beitrag zur Pandemiebekämpfung und verwandelte sein Clubheim in ein Impfzentrum. Der Andrang ist hoch.

Die Verantwortlichen der Sportfreunde Köllerbach hatten eine tolle Idee. Kurzerhand beschlossen sie, am Wochenende des 27. und 28. November im Clubheim des saarländischen Sechstligisten eine Impfaktion zu starten.

Das ganze geschah unter der medizinischen Verantwortung von Vereinsmitglied Dr. Erdal Ugur (Venenzentrum Saarlouis) und Dr. Frank Seyler (Privatärztliche Praxis Saarbrücken). Auch die Bürgermeisterin Denise Klein half als gelernte Krankenschwester zwei Tage lang mit.

Wichtig ist, dass der Ball jetzt erst mal ins Rollen gebracht wird.

Bernd Gillet

Angebot für alle Impfwilligen

Das Angebot richtete sich sowohl an Vereinsmitglieder als auch Nichtmitglieder, was zu langen Schlangen von Impfwilligen vor dem Clubhaus führte. Laut dem Spielausschussvorsitzenden Manfred Maurer konnten an den beiden Tagen 451 Personen gegen Corona geimpft werden, sowohl Erst- und Zweitimpfung als auch Booster.

Vor dem Köllerbacher Clubheim bildete sich eine lange Schlange.
Vor dem Köllerbacher Clubheim bildete sich eine lange Schlange.
Foto: SF Köllerbach

Der erste Vorsitzende Bernd Gillet hofft, dass weitere Angebote gemacht werden können, „aber der Fokus liegt im Moment darauf, anderen Vereinen bei der Umsetzung solcher Aktionen zu helfen“.


10112021 FB WM Qual.2022 Azerbaidjan - Luxembourg  Photo: sportspress.lu/Jeff Lahr
Luc Holtz regt sich über zwei ungeimpfte Nationalspieler auf
Bei der FLF-Auswahl sind noch nicht alle Spieler geimpft. Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz fehlt dafür das Verständnis.

Das ist übrigens grenzüberschreitend gemeint: Wenn auch Vereine in Luxemburg diesem Beispiel folgen möchten, sei man gerne bereit, mit Rat und Tat zu unterstützen. „Wichtig ist, dass der Ball jetzt erst mal ins Rollen gebracht wird“, so Gillet.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema