Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Serredszum und Wolf vorgestellt
Cyril Serredszum und Serge Wolf (r.) sollen es nun in Niederkorn richten.

Serredszum und Wolf vorgestellt

Foto: Chris Karaba
Cyril Serredszum und Serge Wolf (r.) sollen es nun in Niederkorn richten.
Sport 04.10.2018

Serredszum und Wolf vorgestellt

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Der FC Progrès hat ein neues Trainerduo gefunden: Coach Cyril Serredszum und Co-Trainer Serge Wolf sollen es beim Fußballteam aus der BGL Ligue richten. Bereits am Samstag wird es ernst.

Es hatte sich in den vergangenen Tagen angedeutet, am Mittwochabend bestätigte Progrès Niederkorn, dass die Verträge mit Trainer Paolo Amodio und Co-Trainer Emilio Lobo in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst wurden. Am Donnerstagnachmittag stellten die Progrès-Verantwortlichen bereits die Nachfolger vor: Cheftrainer wird Cyril Serredszum, sein Assistent heißt Serge Wolf. Der Vertrag des Duos läuft bis zum Saisonende und kann im Fall einer Qualifikation für den Europapokal verlängert werden.

Der 48-jährige Franzose Wolf  verfügte über einen laufenden Kontrakt in Hesperingen, wo er seit 2010 fast durchgängig unter Vertrag stand - erst als Torwarttrainer, dann als Co-Trainer und bis zuletzt als Chefcoach. Am Mittwochabend teilte er den Swift-Verantwortlichen bereits telefonisch mit, dass er das Training nicht leiten könnte. Präsident Fernand Laroche bestätigt: "Ja, er geht nach Niederkorn. Das kann ich verstehen. Eine solche Gelegenheit bietet sich einem nicht besonders oft. Allerdings gefällt mir seine Art und Weise nicht. Das Mindeste wäre ein Anruf bei mir gewesen, schließlich haben wir viele Jahre gut miteinander gearbeitet. Von seinem Abgang erfuhr ich selber erst am Donnerstagmorgen."

Nur wenige Monate bei der Fola

Wie es nun beim Club aus der Ehrenpromotion weitergeht, steht zumindest für die nahe Zukunft auch bereits fest: Der 35-jährige Exprofi Ismaël Bouzid wird zunächst als Trainer einspringen.

Serredszum ist ebenfalls kein Unbekannter in Luxemburg: Von 2012 an arbeitete er bei der Escher Fola als Co-Trainer von Jeff Strasser, dann übernahm er die erste Mannschaft im September 2017, als Strasser nach Kaiserslautern wechselte. Allerdings war Serredszum nur wenige Monate im Amt. Im Februar 2018 wurde er entlassen und es übernahm Thomas Klasen. Nun hat der 47-jährige Franzose aus Metz also einen neuen Job in Luxemburg gefunden.

Niederkorn verlor am vergangenen Montag in der BGL Ligue 1:2 bei der Escher Fola. Nach sieben Spieltagen in Luxemburgs höchster Spielklasse stehen zwar bereits drei Niederlagen zu Buche, allerdings ist die Ausbeute mit zehn Punkten auch nicht katastrophal. Der FC Progrès liegt auf dem fünften Tabellenplatz und spielt am Samstag zu Hause gegen Mondorf.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Niederkorn entlässt Amodio
Luxemburgs Fußball-Vizemeister Progrès Niederkorn hat sich von Trainer Paolo Amodio getrennt. Der Club reagiert damit auf den mäßigen Saisonstart.
Paulo Amodio coach du Progrès / Football BGL Ligue, Luxembourg  / Journée 6 /  Saison 2018-2019 / 15.09.2018 / Progrès Niederkorn vs FC Differdange / Stade Jos Haupert, Niederkorn / Photo : Michel Dell’Aiera
Fola besiegt Niederkorn
Durch Tore von Corral und Hadji befreit sich das Team von Fußballtrainer Jeff Strasser aus dem Tabellenkeller der BGL Ligue. Der FC Progrès tritt auf der Stelle.
Dejvid Sinani (Fola Esch - 18) / Fussball BGL Ligue Luxemburg, 7. Spieltag Saison 2018-2019 / 01.10.2018 / Fola Esch - FC Progrès Niederkorn / Stade Émile Mayrisch / Foto: Yann Hellers
FC Progrès unter Zugzwang
Erst vier Punkte aus vier Spielen: Der FC Progrès tut sich in der BGL Ligue äußerst schwer. Nun wartet das Gastspiel bei RM Hamm Benfica, das ebenfalls schwächelt.
Progrès-Trainer Paolo Amodio hofft, dass seine Spieler eine Reaktion zeigen.
In Hostert: Bix wird Interimscoach
Serge Bix wird bei Hostert aus der Ehrenpromotion bis zum Saisonende als Interimstrainer agieren, nachdem Rudy Marchal entlassen wurde. Henri Bossi übernimmt ab der kommenden Saison.
Serge Bix übernimmt Hostert bis zum Saisonende.