Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Serena Williams deutet baldiges Karriereende an
Sport 09.08.2022
Tennis

Serena Williams deutet baldiges Karriereende an

Serena Williams mit dem Siegerpokal der Australian Open 2017. Im Finale gewann sie gegen ihre Schwester Venus.
Tennis

Serena Williams deutet baldiges Karriereende an

Serena Williams mit dem Siegerpokal der Australian Open 2017. Im Finale gewann sie gegen ihre Schwester Venus.
Foto: AFP
Sport 09.08.2022
Tennis

Serena Williams deutet baldiges Karriereende an

Die US-Amerikanerin gewinnt in Toronto ihr erstes Spiel seit 14 Monaten. Warum sie trotzdem bald den Schläger an den Nagel hängen will.

(sid) - Serena Williams wird offenbar in Kürze ihre außerordentliche Tennis-Karriere beenden. Dies deutete die 40 Jahre alte 23-malige Grand-Slam-Siegerin bei Instagram an. „Es gibt Momente im Leben, in denen man sich entscheiden muss, in eine andere Richtung zu gehen“, schrieb die US-Amerikanerin neben ein Bild der September-Ausgabe der Zeitschrift „Vogue“, deren Cover sie ziert: „Meine Güte, habe ich Freude am Tennis. Aber jetzt hat der Countdown begonnen.“

Serena Williams zählt zu den erfolgreichsten Tennisspielerinnen aller Zeiten.
Serena Williams zählt zu den erfolgreichsten Tennisspielerinnen aller Zeiten.
Foto: AFP

Einen genauen Zeitpunkt für ihr letztes Match nennt Williams nicht. Sie schreibt aber, dass sie die nächsten Wochen genießen werde, sich künftig auf ihre Rolle als Mutter konzentrieren möchte und eine andere, „einfach aufregende“ Serena entdecken wolle.

Erster Sieg seit 14 Monaten

Als nächstes Highlight stehen ab dem 29. August die US Open an, die Williams zweimal gewinnen konnte. Aktuell schlägt sie in Toronto auf und konnte ihren ersten Sieg seit 14 Monaten feiern. „Ich denke, es gibt ein Licht am Ende des Tunnels. Und diesem Licht komme ich näher. Ich kann es kaum erwarten, da durchzugehen“, sagte die frühere Weltranglistenerste.

Ich weiß, dass ich nicht ewig spielen werde, auch wenn ich es liebe.

Serena Williams

Mit 6:3, 6:4 hatte sich Williams in der ersten Runde des WTA-Turniers in der kanadischen Metropole gegen Lucky Loser Nuria Parrizas-Diaz aus Spanien durchgesetzt. Es war ihr erster Sieg auf dem Court seit den French Open 2021. „Ich weiß, dass ich nicht ewig spielen werde, auch wenn ich es liebe“, sagte die frühere Weltranglistenerste, „deshalb muss man jeden Moment genießen und das Beste geben.“

Der Sieg gegen Parrizas-Diaz fiel ihr aber nicht so leicht, wie es das Ergebnis vermuten ließ. Über zwei Stunden dauerte das Match, alleine 25 Minuten ihr siegreiches Spiel zum 4:4-Ausgleich im zweiten Satz. Nächste Gegnerin von Serena Williams beim US-Open-Vorbereitungsturnier ist die Schweizer Olympiasiegerin Belinda Bencic oder Tereza Martincova aus Tschechien.

In Wimbledon war Williams bei ihrem Versuch einer Rückkehr auf die Tour nach einjähriger Pause noch früh gescheitert, verlor in Runde eins gegen die französische Außenseiterin Harmony Tan.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im größten Tennis-Stadion der Welt bekamen die Fans nicht nur starke Leistungen von Emma Raducanu (18) und Leylah Fernandez (19) zu sehen, sondern erlebten auch Geschichte.
NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 11: Emma Raducanu of Great Britain celebrates with the championship trophy after defeating Leylah Annie Fernandez of Canada during their Women's Singles final match on Day Thirteen of the 2021 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 11, 2021 in the Flushing neighborhood of the Queens borough of New York City.   Al Bello/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Bei den French Open in Paris
Serena Williams hat es ins Finale der French Open geschafft. Dort ist am Samstag der vierte Triumph möglich. Gegen Herausforderin Muguruza hat sie in Paris allerdings schon einmal verloren.
Angeschlagene Favoritin: Serena Williams musste um den Finaeleinzug kämpfen.