Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sehnsucht nach dem Wettkampf
Sport 4 Min. 16.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Sehnsucht nach dem Wettkampf

Rik Karier hofft darauf, bald wieder richtige Wettkämpfe bestreiten zu können.

Sehnsucht nach dem Wettkampf

Rik Karier hofft darauf, bald wieder richtige Wettkämpfe bestreiten zu können.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 4 Min. 16.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Sehnsucht nach dem Wettkampf

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Der Radsportverband organisiert seit Wochen Zeitfahren für seine Fahrer. Eine willkommene Abwechslung für jene, die nach dem Wettbewerb lechzen.

Sportler lieben den Wettkampf. „Genau dafür trainieren wir ja“, sagt Junioren-Radfahrer Alexandre Kess treffend. Doch seit einigen Monaten steht der Wettkampf in fast allen Sportarten still. Die Athleten wissen nicht, wofür sie eigentlich genau trainieren. „Wir haben kein Ziel vor Augen“, beschreibt U23-Fahrer Rik Karier das größte Problem der wettbewerbsfreien Zeit. „Das ist schon etwas kompliziert.“

Der Radsportverband FSCL wirkt dieser „Leere“, wie sie Kess bezeichnet, entgegen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Poos: "Ich bin zu jung Profi geworden"
Ex-Radsportler Christian Poos fuhr als Profi für Post Swiss und Marlux. Der 40-Jährige blickt selbstkritisch auf diese Zeit zurück und spricht auch über Doping im Radsport.
2017 gewann Christian Poos bei den Landesmeisterschaften beide Titel in der Kategorie Masters.