Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwimm-WM in Kasan: Hauchdünn: Carnol löst Ticket nach Rio
Sport 06.08.2015 Aus unserem online-Archiv

Schwimm-WM in Kasan: Hauchdünn: Carnol löst Ticket nach Rio

Olympia-Qualifikation sicher: Laurent Carnol qualifiziert sich in Kasan für Rio.

Schwimm-WM in Kasan: Hauchdünn: Carnol löst Ticket nach Rio

Olympia-Qualifikation sicher: Laurent Carnol qualifiziert sich in Kasan für Rio.
Foto: Rian
Sport 06.08.2015 Aus unserem online-Archiv

Schwimm-WM in Kasan: Hauchdünn: Carnol löst Ticket nach Rio

Über 200 m Brust qualifiziert sich Laurent Carnol in Kasan für seine dritten Olympischen Spiele. Die A-Norm für den Startplatz in Rio unterschritt er dabei um 1/100!

(tom) - Seine Fahrkarte nach Rio trägt das Datum vom 6. August, und knapper konnte es nicht sein: Laurent Carnol absolvierte den Vorlauf über 200 m Brust bei der Schwimm-WM in Kasan am Donnerstagmorgen in  2'11''65 - die Normzeit zur Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio 2016 liegt nur 1/100 höher bei 2'11''66!

Carnol ist damit nach Raphaël Stacchiotti der zweite Luxemburger Athlet, der sicher nach Rio reist. Es sind die dritten Olympischen Spiele für den 25-Jährigen Ettelbrücker, der Luxemburg bereits in London und Peking vertrat.

Die Qualifikation fürs WM-Halbfinale verpasste Carnol allerdings um 0,54''. Er beendete den Vorlauf als 18.

Das Comité Olympique et Sportif Luxembourgeois hat Carnol auf seiner Facebook-Seite bereits zur Qualifikation gratuliert.

Über 100 m Freistil schlug Julie Meynen nach 55''54 an, damit lag sie im Bereich ihrer Saisonbestleistung (55''47), die sie bei den Luxemburger Meisterschaften Anfang Juli aufgestellt hatte. Ihren Landesrekord, den sie im vergangenen Sommer bei den Olympischen Jugendspielen in Nanjing (CHN) realisierte, verfehlte sie um 25/100. Ihren 32. Rang der WM von vor zwei Jahren in Barcelona verbessern konnte, wurde sie doch in Kasan 28. unter 90 Teilnehmerinnen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Meynen startet bei der Schwimm-WM: "Habe keine Ahnung, wie es laufen wird"
Vor zwei Jahren in Barcelona erlebte Julie Meynen ihre WM-Premiere. "Diesen Wettkampf nahm ich einfach so mit", lag ihr Fokus in dem Jahr auf der Junioren-EM in Poznan (PL). Ab Sonntag will die 17-Jährige bei den Welttitelkämpfen in Kasan (RUS) durchstarten, auch wenn die Saison nicht ganz so einfach war.
Julie Meynen will Bestzeit schwimmen.