Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schützenfest des FC Bayern
Sport 2 Min. 01.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Schützenfest des FC Bayern

Die Bayern dürfen jubeln. Sie präsentieren sich in einer sehr guten Form.

Schützenfest des FC Bayern

Die Bayern dürfen jubeln. Sie präsentieren sich in einer sehr guten Form.
Foto: dpa
Sport 2 Min. 01.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Schützenfest des FC Bayern

Der FC Bayern München hat am zweiten Spieltag der Champions League ein echtes Ausrufezeichen gesetzt und Tottenham mit 7:2 vom Platz gefegt.

(jg/dpa) - Real Madrid hat die zweite Niederlage in der Champions League mit großer Mühe abgewendet. Zwei Wochen nach der 0:3-Auftaktniederlage bei Paris SG kamen die Königlichen am Dienstag gegen den FC Bruges nur zu einem 2:2. 

Bonaventure hatte die Gäste im Stadion Santiago Bernabeu mit zwei Treffern (9. und 39.') in Führung gebracht. Real-Madrid-Kapitän Ramos gelang nach 55 Minuten der Anschlusstreffer, Casemiro traf kurz vor dem Abpfiff zum Ausgleich (85.'). 

Die umständlich agierenden Madrilenen verzeichneten zwar ein Übergewicht an Torschüssen, doch die Gäste waren effektiver. Bonaventure verwertete die insgesamt dritte Chance der Belgier zum zweiten Treffer. Zur Halbzeitpause musste der an den Gegentoren schuldlose Torhüter Courtois wegen Magenproblemen ausgewechselt werden, für ihn kam Areola. 

Platzverweis gegen Vormer

Die Madrilenen erhöhten das Tempo und witterten nach dem Treffer von Ramos, der nach Videobeweis gegeben wurde, wieder Morgenluft. Fünf Minuten vor dem Ende spielte den Gastgebern der Platzverweis von Kapitän Vormer wegen groben Foulspiels in die Karten. Mit dem nächsten Angriff erzielte Casemiro den umjubelten Ausgleich. 

Dennoch sieht die Ausganglage des spanischen Topvereins in der Gruppe A nach zwei Spieltagen alles andere als erfolgsversprechend aus: Ein Punkt aus zwei Partien bedeuten Platz vier. Trotzdem ist die Situation weniger kritisch, als sie scheint: Weil Paris SG in Istanbul gegen Galatasaray gewann (1:0), ist der zweite fürs Achtelfinale berechtigende Platz nur ein Punkt entfernt. 

FC Bayern siegt souverän gegen kriselnde Spurs 

In der Gruppe B steht auch Tottenham mit dem Rücken zur Wand. Der Vorjahresfinalist musste sich einem stark aufspielenden FC Bayern mit 7:2 geschlagen geben. Zwar brachte Son die Hausherren in der 12.' in Führung, doch Kimmich (15.') und Lewandowski (45.') wendeten das Blatt. Gnabry machte in der zweiten Halbzeit innerhalb von 112 Sekunden (53.', 55.') den Deckel drauf. Kane (61.') verkürzte per Elfmeter, doch Gnabry (83.', 88.') und Lewandowski (87.') sorgten dafür, dass ungemütliche Stunden auf Spurs-Trainer Mauricio Pochettino zukommen. Im Ligapokal ist Tottenham bereits gescheitert, läuft es auch in der Liga mit Rang sechs bislang nicht rund.

Der Bundesligist führt die Tabelle mit dem Punktemaximum an, während die Spurs (1 Punkt) aufpassen müssen, dass nicht auch Roter Stern Belgrad (3) frühzeitig enteilt. 

Manchester City vergibt viele Chancen

Manchester City vergab gegen Dinamo Zagreb in der ersten Hälfte gleich reihenweise Großchancen. Der eingewechselte Sterling (66.') sorgte schließlich für Erleichterung bei Trainer Pep Guardiola. Foden sorgte in der 90+5.' für die defintive Entscheidung und den 2:0-Schlussstand. Im zweiten Duell der Gruppe C musste Atalanta Bergamo auch gegen Shakhtar Donetsk erkennen, dass aller Anfang in der Königsklasse schwer ist. Solomon schockte die Italiener in der 90. + 5.' mit dem 2:1-Siegtreffer. 

In der Gruppe D feierten die Topfavoriten zwei Siege. Juventus ließ gegen Leverkusen (3:0) nie etwas anbrennen. Ähnlich souverän trat auch Atletico Madrid bei Lokomotive Moskau (2:0) auf. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Atalanta erstmals im Achtelfinale
Das Achtelfinale der Champions League ist komplett. Als letztes Team qualifizierte sich Atletico Madrid. Atalanta Bergamo gelang Ungewöhnliches.
Atalanta's players celebrate a goal during the UEFA Champions League group C football match between FC Shakhtar Donetsk and Atalanta BC at the Metallist stadium in Kharkiv on December 11, 2019. (Photo by Sergei SUPINSKY / AFP)
Topteams lassen sich nicht überraschen
Der FC Bayern, Paris SG und Manchester City sind in der Fußball-Champions-League auf Kurs. Nach drei Spieltagen in der Gruppenphase stehen jeweils neun Punkte zubuche.
Mauro Icardi und Kylian Mbappé hatten allen Grund zum Jubeln.
Champions League: Kane vs. Lewandowski
Am Dienstag treffen in der Champions League zwei der besten Mittelstürmer aufeinander. Der Fokus beim Fußballspiel Tottenham gegen den FC Bayern liegt auf Harry Kane und Robert Lewandowski.
28.09.2019, Großbritannien, London: Fußball: Premier League, England, Tottenham Hotspur - FC Southampton, 7. Spieltag im Wembley Stadion. Tottenhams Harry Kane (r) und Southamptons James Ward-Prowse kämpfen um den Ball. Foto: Robin Parker/CSM via ZUMA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Real Madrid trifft auf Paris SG
Am Donnerstag wurde in Monaco die Gruppenphase der Fußball-Champions-League ausgelost. Es wird dabei zu einigen interessanten Duellen kommen.
The Champions League Trophy stands on display during the UEFA Champions League football group stage draw ceremony in Monaco on August 29, 2019. (Photo by Valery HACHE / AFP)
Bitterer Abend für Juventus
Am Mittwoch gab es in der Fußball-Königsklasse fast ausschließlich Favoritensiege. Nur Juventus Turin verlor. Und dies auf sehr bittere Art und Weise.
Cristiano Ronaldo kann es nicht glauben. Wie konnte man diese Partie verlieren?