Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schreiber übertrifft die Erwartungen
Sport 30.01.2022
Cyclocross-Weltmeisterschaft

Schreiber übertrifft die Erwartungen

Marie Schreiber kann stolz auf ihren WM-Auftritt sein.
Cyclocross-Weltmeisterschaft

Schreiber übertrifft die Erwartungen

Marie Schreiber kann stolz auf ihren WM-Auftritt sein.
Foto: LW-Archiv/cyclingpix.lu
Sport 30.01.2022
Cyclocross-Weltmeisterschaft

Schreiber übertrifft die Erwartungen

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Marie Schreiber hat ihr ganzes Können unter Beweis gestellt und bei der Cyclocross-WM in den USA im Rennen der U23-Frauen Rang sechs belegt.

„Ich bin sehr zufrieden. Ich hatte mir einen Platz zwischen Rang sieben und Position zehn als Ziel gesetzt. Letztendlich werde ich Sechste. Ich habe meine eigenen Erwartungen demnach übertroffen.“ Marie Schreiber ließ am späten Sonntagabend keine Zweifel aufkommen, als sie ihren Auftritt bei der Cyclocross-Weltmeisterschaft in Fayetteville analysierte.

Die 18-Jährige fuhr im Rennen der U23-Frauen ein beherztes Rennen und untermauerte ihr Talent eindrucksvoll.


Marie Schreiber (Tormans) - Cyclocross Contern 2021 - Foto: Serge Waldbillig
Marie Schreiber und ihre WM-Ambitionen
Bei den sechs WM-Rennen am Wochenende ist nur einmal eine Fahrerin aus Luxemburg dabei. Alle Hoffnungen ruhen auf Marie Schreiber.

Sofort nach dem Start bildete sich unter dem Impuls der starken Niederländerinnen zunächst eine siebenköpfige Gruppe. Schreiber blieb bis in die zweite Runde dran, dann machten die spätere Weltmeisterin Puck Pieterse, Shirin van Anrooij und Fem van Empel ernst und setzten sich ab.

Schreiber fuhr fortan und bis ins Ziel an Position sechs. Den Kontakt zur Französin Amandine Fouquenet konnte sie nicht mehr herstellen, im Ziel lag Schreiber 1'49'' hinter Pieterse zurück, die sich im Sprint mit einer Radlänge vor van Anrooij behauptete.

Fouquenet war als Fünfte 23 Sekunden schneller als Luxemburgs einzige WM-Starterin, die auch schon im vergangenen November mit Rang sieben bei der Europameisterschaft für Furore gesorgt hatte. Der Vorsprung auf Rang sieben betrug immerhin 26 Sekunden.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Cyclocross in Contern endete bei den Frauen mit dem Triumph einer Luxemburgerin. Marie Schreiber war nicht zu schlagen.
Christine Majerus hat bei der Cyclocross-WM in der Schweiz einen Platz unter den besten zehn Fahrerinnen verpasst. Besser hat es Marie Schreiber gemacht.
Christine Majerus musste sich mit Rang 15 begnügen.