Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rychlicki brennt auf Comeback nach Corona-Erkrankung
Sport 29.12.2021 Aus unserem online-Archiv
Volleyball

Rychlicki brennt auf Comeback nach Corona-Erkrankung

Das Team aus Perugia kann wieder auf Kamil Rychlicki (3.v.r.) zurückgreifen.
Volleyball

Rychlicki brennt auf Comeback nach Corona-Erkrankung

Das Team aus Perugia kann wieder auf Kamil Rychlicki (3.v.r.) zurückgreifen.
Foto: SIR Safety Perugia Volley
Sport 29.12.2021 Aus unserem online-Archiv
Volleyball

Rychlicki brennt auf Comeback nach Corona-Erkrankung

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Volleyballer Kamil Rychlicki musste mehr als zwei Wochen aussetzen. Nun freut er sich auf den Jahresabschluss vor den eigenen Fans.

Kamil Rychlicki bekommt also doch noch seinen sportlichen Jahresabschluss. Wenn das Volleyballteam aus Perugia am Mittwochabend (20.30 Uhr) in der italienischen Superlega auf Verona trifft, darf der Luxemburger nach überstandener Corona-Infektion wieder mitspielen.

„Endlich! Nach zwei Wochen Isolation zu Hause konnte ich wieder mit meinen Teamkollegen trainieren“, sagte Rychlicki gegenüber „Perugia Today“. „Mir geht es gut und ich erwarte, dass ich schnell wieder in Form komme. […] Ich freue mich, dass wir das Jahr vor unseren Fans abschließen können.“ Der 25-Jährige war am 13. Dezember positiv getestet worden.


Nach Wechseldrama geht es für Rychlicki endlich los
Der Transfer des Volleyball-Nationalspielers Kamil Rychlicki von einem Spitzenclub zum anderen schlägt in Italien hohe Wellen.

Am zweiten Rückrundenspieltag ist Spitzenreiter Perugia gegen den Tabellenneunten klarer Favorit. Am zweiten Weihnachtsfeiertag gewann die Mannschaft mit 3:1 bei Cisterna – und hielt damit Rychlickis Ex-Club Civitanova auf Distanz.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.