Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rückschlag für FLF-Auswahl
Danel Sinani (weißes Trikot) hatte wie die gesamte FLF-Auswahl vor der Pause einen schweren Stand.

Rückschlag für FLF-Auswahl

Foto: Ben Majerus
Danel Sinani (weißes Trikot) hatte wie die gesamte FLF-Auswahl vor der Pause einen schweren Stand.
Sport 04.09.2018

Rückschlag für FLF-Auswahl

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
In einem Vorbereitungsspiel auf die Nations League unterliegt Luxemburg am Dienstagabend im Stade Josy Barthel auch in der Höhe verdient mit 1:4 gegen den deutschen Zweitligisten Arminia Bielefeld.

Die Fußball-Nationalmannschaft erlebte in der Vorbereitung auf das Länderspiel am Samstag gegen Moldawien (20.45 Uhr im Stade Josy Barthel) einen herben Dämpfer. Gegen den deutschen Zweitligisten Arminia Bielefeld setzte es vor 556 Zuschauern eine 1:4-Niederlage. 

Dabei blieben die Spieler vor der Pause quasi alles schuldig. Erst die vermeintlichen Reservespieler sorgten nach der Pause für eine Steigerung.

Bielefeld war vor der Pause das klar dominierende Team und führte verdient mit 3:0. Von Beginn an hatten die Gäste das Heft in die Hand genommen und sich zahlreiche Torchancen herausgespielt. Staude war in der 11.' noch an der Unterlatte gescheitert und Owusu in der gleichen Minute an Torwart Moris. 

Bei den drei Treffern leistete die Luxemburger Abwehr eifrig Hilfestellung: Zunächst verlor Chanot den Ball an Christiansen, der alleine davon zog und das 1:0 erzielte (29.'). Nur zwei Minuten später unterlief Gerson ein Fehlpass, von dem Weihrauch (31.') profitierte, um auf 2:0 zu erhöhen. 

Chanot verletzt

Als Luxemburg in Unterzahl agierte (Chanot war verletzungsbedingt ausgeschieden und noch nicht wieder ersetzt worden), enteilte Owusu Malget und der Düdelinger konnte sich nur durch ein Foulspiel im Strafraum helfen. Der Gefoulte verwandelte den Elfmeter selbst zum 3:0 (36.').

Nationaltrainer Luc Holtz hatte zur Pause fast die gesamte Mannschaft ausgewechselt. Nur Christopher Martins und Joachim blieben zunächst noch auf dem Feld. Die beiden waren es auch, die das 1:3 einleiteten: Eine Kombination über die beiden spielte Olivier Thill frei, der am gegnerischen Keeper vorbei einschob (57.'). 

Wenngleich spielerisch noch nicht alles perfekt war, so wusste die FLF-Auswahl zumindest kämpferisch zu gefallen. Zum Anschlusstreffer reichte es aber nicht mehr. Im Gegenteil: Nach einem Eckball köpfte Owusu zum 4:1 aus Sicht Arminias ein (89.').

 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Letzter Test vor der Nations League
Am Samstag beginnt für die Nationalelf die Nations League. Um diesen neuen Wettbewerb optimal vorzubereiten, bestreitet die FLF-Auswahl ein Testspiel gegen den deutschen Zweitligisten Arminia Bielefeld.
Maxime Chanot (l.) ist endlich wieder mit seinen Nationalmannschaftskollegen Chris Philipps und Laurent Jans (r.) vereint.
Mit Chanot und Kips in die Nations League
Am Dienstag gab Nationaltrainer Luc Holtz seinen Kader für die ersten beiden Spiele der Nations League bekannt. Der Coach kann unter anderem wieder auf Maxime Chanot zählen.
Maxime Chanot (Luxemburg #2)

/ Fussball, Saison 2016-2017, Freundschaftsspiel / 09.11.2016 /
Nationalmannschaft Luxemburg - KV Mechelen (Malines) / 
Stade Achille Hammerel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus