Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rückkehr der Formel 1 auf den Nürburgring
Sport 24.07.2020

Rückkehr der Formel 1 auf den Nürburgring

2020 wird die Formel 1 zum 40. Mal auf dem Nürburgring gastieren.

Rückkehr der Formel 1 auf den Nürburgring

2020 wird die Formel 1 zum 40. Mal auf dem Nürburgring gastieren.
Foto: AFP
Sport 24.07.2020

Rückkehr der Formel 1 auf den Nürburgring

Die Formel 1 fährt im Oktober wieder auf dem Nürburgring. Es ist bereits das 41. Gastspiel der Rennserie in der Eifel.

(sid) - Die Formel 1 bestätigte am Freitag, dass der elfte Saisonlauf am 11. Oktober auf dem Nürburgring ausgetragen wird. Darüber hinaus wurden Rennen im portugiesischen Portimao (25. Oktober) sowie in Imola/Italien (1. November) terminiert.

"Natürlich sind wir voller Vorfreude auf das Event und auch ein wenig stolz darauf, dass wir die Formel 1 an den Nürburgring zurückholen konnten", sagte Ring-Geschäftsführer Mirco Markfort.

Zwei Mal Grand Prix von Luxemburg

Das Rennen auf dem Nürburgring wird aus lizenzrechtlichen Gründen Großer Preis der Eifel und nicht Großer Preis von Deutschland heißen. 2013 hatte Vettel den bislang letzten Königsklassenlauf in der Eifel gewonnen.

Insgesamt macht die Formel 1 seit 1951 zum 40. Mal auf dem Nürburgring Station, davon fanden bis 1976 22 Rennen auf der legendären, aber gefährlichen Nordschleife statt. Zwei Mal wurde der Grand Prix von Luxemburg in der Eifel veranstaltet.: 1997 und 1998.  

Debüt von Portimao

Wegen hoher Infektionszahlen beziehungsweise rigider Reiserichtlinien wird 2020 derweil kein Grand Prix in den USA, Kanada, Mexiko und Brasilien stattfinden. Dies bestätigte die Formel 1 am Freitag.

Dafür debütiert Portimao. Imola kehrt nach 14-jähriger Abstinenz als Großer Preis der Emilia Romagna zurück. Auf der Strecke, die untrennbar mit dem Unfalltod Ayrton Sennas verbunden ist, experimentiert die Formel 1 mit einem verkürzten Wochenende: Gefahren wird nur samstags und sonntags, dieses Format soll zur Saison 2021 der Standard sein. Ob, wann und wo in der Formel wieder Zuschauer zugelassen werden, ist hingegen weiter offen.

Kalender mit 18 Rennen angestrebt

Das Saisonfinale soll Mitte Dezember am Persischen Golf steigen. Angedacht sind zwei Rennen in Bahrain auf unterschiedlichen Streckenlayouts, gefolgt vom Abschluss in Abu Dhabi. 

Die Formel 1 plant nach eigenen Angaben weiter mit 15 bis 18 Rennen, der vollständige Kalender soll "in den kommenden Wochen" veröffentlichen werden. 15 Grands Prix müssen absolviert werden, um die vollen TV-Einnahmen zu erhalten.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema