Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Roglic schlägt bei der Vuelta doppelt zu
Sport 03.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Roglic schlägt bei der Vuelta doppelt zu

Primoz Roglic stellte seine Klasse unter Beweis.

Roglic schlägt bei der Vuelta doppelt zu

Primoz Roglic stellte seine Klasse unter Beweis.
Foto: AFP
Sport 03.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Roglic schlägt bei der Vuelta doppelt zu

Primoz Roglic hat das Einzelzeitfahren bei der Vuelta gewonnen und auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

(dpa) - Der slowenische Radprofi Primoz Roglic hat mit einem beeindruckenden Sieg im einzigen Einzelzeitfahren bei der 74. Spanien-Rundfahrt die Führung in der Gesamtwertung erobert. Der 29-Jährige vom Team Jumbo setzte sich am Dienstag auf der zehnten Etappe über 36,2 Kilometer von Juracon nach Pau mit 25 Sekunden Vorsprung vor dem Neuseeländer Patrick Bevin (CCC) und dem Franzosen Rémi Cavagna (Deceuninck/27 Sekunden zurück) durch und nahm dem Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) das Rote Trikot ab. Der Kolumbianer kam im Kampf gegen die Uhr im französischen Baskenland mit 3'06'' Rückstand nur auf den 27. Rang. Jempy Drucker (Bora), der am Dienstag 33 Jahre alt wurde, wurde 76. auf 5'27''. Alex Kirsch (Trek) belegte den 142. Rang auf 7'19''. 

Im Gesamtklassement führt der Giro-Dritte Roglic nun mit 1'52'' vor dem spanischen Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar). Der Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana) ist mit 2'11'' Rückstand Dritter. In der Gesamtwertung ist Drucker nun 125. (auf 1.44'48''), während Kirsch auf Rang 133 (1.47'15'') geführt wird.

Am Mittwoch folgt bei der Vuelta mit dem elften Tagesabschnitt eine mittelschwere Bergetappe: Auf den 180 Kilometern zwischen Saint-Palais und Urdax-Dantxarinea sind zwei Anstiege der dritten und ein Berg der zweiten Kategorie zu bewältigen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Roglic triumphiert bei der Vuelta
Der Slowene Primoz Roglic hat sich bei der Vuelta den Gesamtsieg gesichert. Auf der letzten Etappe war der Niederländer Fabio Jakobsen der schnellste.
Team Jumbo rider Slovenia's Primoz Roglic is congratulated by teammates at the end of the 21th stage of the 2019 La Vuelta cycling Tour of Spain, a 106,6 km race from Fuenlabrada to Madrid on September 15, 2019. (Photo by OSCAR DEL POZO / AFP)
Roglic baut Führung aus
Radprofi Primoz Roglic kontrolliert weiter souverän die 74. Spanien-Rundfahrt. Der 29 Jahre alte Slowene fuhr am Donnerstag auf der 18. Etappe als Zweiter ins Ziel.
Primoz Roglic kommt dem Gesamtsieg immer näher.
Slowenen dominieren Vuelta
Tadej Pogacar hat bei der Vuelta a Espana die schwere Bergankunft gewonnen und sein Landsmann Primoz Roglic die Gesamtführung ausgebaut.
Team UAE Emirates rider Slovenia's Tadej Pogacar (L) crosses the finish line followed by Team Jumbo rider Slovenia's Primoz Roglic during the 13th stage of the 2019 La Vuelta cycling Tour of Spain, a 166,4 km race from Bilbao to Los Machucos on September 6, 2019. (Photo by ANDER GILLENEA / AFP)
Vuelta: Iturria feiert ersten Erfolg
Der spanische Radprofi Mikel Iturria hat die elfte Etappe der Vuelta gewonnen. Die beiden Luxemburger Jempy Drucker und Alex Kirsch fahren mit dem Hauptfeld ins Ziel.
Team Euskadi Basque Country - Murias rider Spain's Mikel Iturria crosses the finish line of the eleventh stage of the 2019 La Vuelta cycling Tour of Spain, a 180 km race from Saint Palais to Urdax-Dantxarinea on September 4, 2019. (Photo by ANDER GILLENEA / AFP)