Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rekordmann Westbrook scheitert
Sport 1 26.04.2017 Aus unserem online-Archiv
NBA-Play-offs

Rekordmann Westbrook scheitert

Duell der Giganten: Russell Westbrook (rechts) misst sich mit James Harden.
NBA-Play-offs

Rekordmann Westbrook scheitert

Duell der Giganten: Russell Westbrook (rechts) misst sich mit James Harden.
Foto: Reuters
Sport 1 26.04.2017 Aus unserem online-Archiv
NBA-Play-offs

Rekordmann Westbrook scheitert

Einer der Favoriten auf den Titel des wertvollsten Spielers der NBA ist in den Play-offs ausgeschieden. Trotz erneut starker Leistung von Russel Westbrook reichte es für Oklahoma City nicht.

(dpa) - Auch 47 Punkte von Basketballstar Russell Westbrook haben das Aus der Oklahoma City Thunder in der ersten Runde der NBA-Play-offs nicht verhindern können. Die Thunder unterlagen am Dienstag (Ortszeit) bei den Houston Rockets mit 99:105 und verloren damit die "Best of seven"-Serie der ersten K.-o.-Runde mit 1:4. Bester Werfer der Gastgeber war James Harden mit 34 Punkten.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Für Aufbauspieler Westbrook ist damit eine Rekordsaison vorzeitig beendet. Der 28-Jährige schaffte in der regulären Saison 42 Triple-Doubles, also zweistellige Werte bei Punkten, Rebounds und Vorlagen, und knackte damit die 55 Jahre alte Bestmarke von Oscar Robertson (41). Er gilt damit als Mitfavorit bei der Wahl zum wertvollsten Spieler der Saison - wie allerdings auch Harden, der nun mit seinen Rockets weiter um den NBA-Titel spielt.

Ebenfalls bereits für das Viertelfinale qualifiziert sind Stephen Currys Golden State Warriors und Titelverteidiger Cleveland Cavaliers mit LeBron James.


Resultate ("Best of seven"-Serie)

Western Conference

Golden State* - Portland 4:0

L.A. Clippers - Utah 2:3

Houston* - Oklahoma City 4:1

San Antonio - Memphis 3:2

Eastern Conference

Boston - Chicago 2:2

Washington - Atlanta 2:2

Toronto - Milwaukee - 3:2

Cleveland* - Indiana 4:0

* bereits im Viertelfinale


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Meister Golden State Warriors entscheidet das siebte Halbfinalspiel der Play-offs in Houston für sich. Es kommt zum vierten Mal hintereinander zur selben Final-Paarung. Enttäuschung dagegen in Houston.
Auf Stephen Curry war in der entscheidenden Phase Verlass.
Zum ersten Mal in seiner Karriere hat Rockets-Guard James Harden die meisten Punkte in der NBA-Hauptrunde erzielt. Nun soll der ganz große Wurf folgen.
SAN ANTONIO,TX - APRIL 1 : James Harden #13 of the Houston Rockets drives to the basket against the San Antonio Spurs at AT&T Center on April 1 , 2018 in San Antonio, Texas. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that , by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.   Ronald Cortes/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag fanden in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die letzten Partien der regulären Saison statt. Am Samstagabend fällt der Startschuss für die Play-offs.
Jimmy Butler und die Chicaco Bulls sicherten sich mit dem Sieg bei den Brooklyn Nets den achten Platz im Osten.
Russell Westbrook hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA Geschichte geschrieben und einen 55 Jahre alten Rekord gebrochen.
Russell Westbrook hatte allen Grund zum Jubeln.
Am eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen: Die Golden State Warriors biegen die Halbfinalserie gegen Oklahoma City und schießen sich im entscheidenden siebten Spiel ins NBA-Finale.
Erleichterung: MVP Stephen Curry war mit 36 Punkten Topscorer.