Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rekord für Djokovic: 311 Wochen Nummer eins der Tenniswelt
Sport 08.03.2021 Aus unserem online-Archiv

Rekord für Djokovic: 311 Wochen Nummer eins der Tenniswelt

Novak Djokovic ist derzeit der beste Tennisspieler der Welt.

Rekord für Djokovic: 311 Wochen Nummer eins der Tenniswelt

Novak Djokovic ist derzeit der beste Tennisspieler der Welt.
Foto: AFP
Sport 08.03.2021 Aus unserem online-Archiv

Rekord für Djokovic: 311 Wochen Nummer eins der Tenniswelt

Tennisstar Novak Djokovic hat eine weitere Bestmarke geknackt und den Schweizer Roger Federer in einer prominenten Liste an der Spitze abgelöst.

(sid) - Novak Djokovic ist offiziell neuer Rekordmann an der Spitze der Tennisweltrangliste. Der 33 Jahre alte Serbe belegte insgesamt 311 Wochen Rang eins des ATP-Rankings und überflügelte am Montag Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer (CH/310). Dritter in der prominenten Liste ist Pete Sampras (USA/268). 


Novak Djokovic und die Ausralian Open, das passt einfach.
Djokovic gewinnt die Australian Open
Novak Djokovic bleibt im Endspiel der Australian Open unbezwingbar und zeigt Daniil Medvedev klar die Grenzen auf. Eindrucksvoll baut der serbische Weltranglistenerste seine Serie auf neun Titel in Melbourne aus.

Den Allzeitrekord für Männer und Frauen hält Steffi Graf (D), die insgesamt 377 Wochen lang die Nummer eins der Welt war, davon zwischenzeitlich 186 Wochen in Folge.

Djokovic hatte die Führung zum ersten Mal am 4. Juli 2011 nach seinem ersten Wimbledonsieg übernommen. Seit dem 3. Februar 2020 steht der 18-malige Grand-Slam-Champion ununterbrochen an der Spitze. 

Damit kann er nun den vollen Fokus auf sein zweites großes Ziel legen: Auch in der Rekordliste der meisten Majorsiege will Djokovic Federer und den Spanier Rafael Nadal (beide 20) überholen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Federer verzichtet auf Cincinnati
Rafael Nadal wird am kommenden Montag die neue Nummer eins der Weltrangliste. Dies kommt zustande, da Roger Federer seine Teilnahme am Mastersturnier diese Woche in Cincinnati wegen einer Rückenverletzung abgesagt hat.
Seit Juli 2014 stand Rafael Nadal nicht mehr auf Rang eins der Weltrangliste.
Gilles Muller ist in Wimbledon an Nummer 16 gesetzt, wie der Veranstalter am Mittwochmorgen mitgeteilt hat.
Gilles Muller war bei einem Grandslam-Turnier noch nie höher gesetzt.