Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Red Boys stürmen die Spitze
Marin Knez erzielte neun Treffer für die Red Boys.

Red Boys stürmen die Spitze

Foto: kuva
Marin Knez erzielte neun Treffer für die Red Boys.
Sport 17.11.2018

Red Boys stürmen die Spitze

Zum Auftakt der Rückrunde der Handballmeisterschaft gab es neben Favoritenerfolgen für Berchem und Käerjeng auch einen deutlichen Sieger im Spitzenspiel.

(LuS) - Die Red Boys haben sich vor 700 Zuschauern in der eigenen Halle gegen den bisherigen Spitzenreiter HB Esch mit 37:30 durchgesetzt und sind neuer Tabellenführer. Die Differdinger zeigten von der ersten Minute an eine konzentrierte Leistung und führten bereits im ersten Durchgang mit bis zu fünf Einheiten.

Mit einem 4:0-Lauf zu Beginn der zweiten Hälfte legten die Differdinger den Grundstein für den klaren Sieg. Die Red Boys traten als kompakte Einheit auf und zogen den bis zur 36.' noch nahezu gleichwertigen Gästen aus Esch den Zahn. Bester Werfer beim Sieger war Knez mit neun Treffern, Plantin traf acht Mal. Beim HB Esch, der seine erste Niederlage hinnehmen musste, warfen Barkow und Muller jeweils acht Tore.

Starke Gegenwehr von Diekirch

In den beiden anderen Partien gab es jeweils Favoritensiege. Besonders deutlich fiel der Erfolg von Berchem im Heimspiel gegen Schlusslicht Petingen aus: Am Ende feierten Goemaere und Co. einen 40:19-Sieg, nachdem es bereits zur Halbzeit 15:10 gestanden hatte. Scholten (neun Tore) und Weyer (acht) trafen am häufigsten, Bianchini (fünf) war bei den Gästen am erfolgreichsten.

Im Spiel in Diekirch hielt der Gastgeber bravourös gegen Käerjeng dagegen und hielt den Rückstand zur Halbzeit mit 14:17 in Grenzen. Auch im zweiten Abschnitt zeigte Diekirch seine Qualität und glich sogar aus (18:18). Am Ende triumphierte Käerjeng dennoch mit 35:31. Ostrihon (neun Tore) und Marszalek (acht) trafen bei Diekirch am häufigsten, Temelkov überragte bei Käerjeng mit zehn Treffern. Die Gäste zogen in der Tabelle an Esch vorbei und belegen nun den zweiten Rang.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Handball: Meister Red Boys schlittert in die Krise
Am letzten Hinrundenspieltag hat der HB Käerjeng ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Eine Woche nachdem der HB Esch sich in der Titelfrage klar positioniert hatte, legte der Pokalsieger nun nach. Gegen die Red Boys setzte sich das Team von Trainer Riccardo Trillini deutlich mit 32:21 durch.
10 Handball Sales Lentz League Spielzeit 2016-17 HBC Kaerjeng gegen den HB Red Boys Differdingen am 19.11.2016  Milasin TRIVIC (3 HBK) vor Rafal GRZYBOWSKI (35RBD)
Handball: Spitzenspiel geht klar an Esch
Der HB Esch wusste im Spitzenspiel zu überzeugen und setzte sich hoch verdient mit 36:29 gegen Käerjeng durch. Die Zuschauer in der Lallinger Sporthalle sahen eine hochklassige Partie.
Rajko Milosevic und der HB Esch zeigten eine starke Leistung.
Im Handball: HB Esch siegt im Spitzenspiel
Der HB Esch hat am Sonntag das Spitzenspiel in der Sales-Lentz Handball League zu seinen Gunsten entschieden. Gegen den HBD gab es einen 30:26-Auswärtserfolg. Käerjeng behielt am sechsten Spieltag die Red Boys mit 33:28 die Oberhand.
Tom Meis, der in dieser Szene von Romain Regazzi gestört wird, und seine Teamkollegen aus Käerjeng ließen nichts anbrennen.