Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Red Boys bezwingen HB Esch
Sport 28.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Red Boys bezwingen HB Esch

Daniel Scheid und die Red Boys freuen sich.

Red Boys bezwingen HB Esch

Daniel Scheid und die Red Boys freuen sich.
Foto: Christian Kemp
Sport 28.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Red Boys bezwingen HB Esch

Der HB Düdelingen feiert in der Axa League einen ungefährdeten Sieg gegen Käerjeng. Der HB Esch musste sich derweil geschlagen geben.

(dat/ms) - Mika Herrmann erlebte einen perfekten Abend: Mit 21 Paraden war der HBD-Torhüter der Mann der Spiels beim 25:18-Sieg seiner Mannschaft in Käerjeng. Das Spiel war vor allem auf Seiten des Gastgebers von vielen Fehlern geprägt. Düdelingen legte eine gute Moral an den Tag und war die konstantere Mannschaft.

Es dauerte sechs Minuten, bis der Gastgeber in der ersten Hälfte zu seinem ersten Tor kam. Düdelingen verteidigte gut und Käerjeng fand seinen Rhythmus nicht. Und wenn Temelkov und Co. dann mal durchkamen, war Herrmann zur Stelle. 

Bis auf fünf Einheiten wuchs der HBD-Vorsprung an. Beide Mannschaften leisteten sich viele individuelle Fehler und zahreiche Fehlwürfe aus aussichtsreichen Positionen. In der Pause stand es 12:9 für Hippert und Co.

Auch in den zweiten 30' kam Käerjeng schwerfällig ins Spiel. Erst nach Minuten fiel der erste Treffer. Und mit Verlauf des Spiels gab es keine Steigerung. Herrmann hielt seinen Kasten sauber. Käerjeng erzielte in 30 Minuten nur neun Tore.

Mika Herrmann war der Mann des Spiels in Niederkerschen.
Mika Herrmann war der Mann des Spiels in Niederkerschen.
Foto: Yann Hellers

Beim HBD stimmte vor allem die Einstellung auf dem Platz. Die Basis wurde in der Defensive gelegt. Und im Angriff waren Hippert und Co. realistischer als ihre Gegner.

"Von A bis Z war alles furchtbar", resümierte der Käerjenger Kreisläufer Eric Schroeder die Partie.

Red Boys mit starker Vorstellung

Furchtbar war die Leistung der Red Boys absolut nicht. Im Gegenteil, die Differdinger boten in Esch über weite Strecken eine herausragende Leistung und setzten sich völlig verdient mit 33:26 durch.


Bouteilles d eau 
basketball / match amicale - Amicale Steinsel - Avanti Mondorf / 14-09-2019 / Hall Omnisports “Alain Marchetti”
photo : Vincent Lescaut
Kampf dem Plastik im Sport
In den Sportvereinen wird viel Plastik verbraucht. Ein Umdenken hat allerdings bereits stattgefunden.

Bis auf die Anfangsphase stand der Meister gegen die Red Boys auf verlorenem Posten und fand nie richtig zu seinem Spiel. Zu viele Fehlversuche gepaart mit technischen Fehlern spielten den Gästen in die Karten und so wurde der Vorsprung konsequent ausgebaut.

Zwei starke Torhüter, eine robuste und konsequente Deckung sowie ein variantenreicher Angriff. Die Red Boys zeigten alles, was einen potenziellen Meister ausmacht. In dieser Form sind die Differdinger sogar von HB Esch nur ganz schwer zu schlagen.

Petingen hat zu Hause mit 18:29 gegen Diekirch verloren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zum Auftakt der neuen Handballsaison sehen die Zuschauer in Esch ein absolutes Spitzenspiel, das Lust auf mehr macht.
Martin Petiot (Esch m.) gegen Aldin Zekan (Red Boys l.) und Roman Becvar (Red Boys r.) / Handball, Nationale 1 Maenner, Esch - Red Boys / 11.09.2021 / Esch-Alzette / Foto: Christian Kemp
Sales-Lentz Handball League
In einem Nachholspiel des neunten Spieltages musste Düdelingen zum amtierenden Titelträger nach Käerjeng reisen. Nach spannenden 60' verließen die Gäste das Spielfeld als Gewinner. Käerjeng kassierte seine erste Heimniederlage.
Malvin Patzack und der HB Düdelingen sicherten sich wertvolle Punkte.