Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Real Madrid zwingt Schalke 04 in die Knie
Sport 18.02.2015 Aus unserem online-Archiv
In der Champions League

Real Madrid zwingt Schalke 04 in die Knie

Real Madrid's Portuguese forward Cristiano Ronaldo reacts after the last 16, first-leg UEFA Champions League football match FC Schalke 04 vs Real Madrid in Gelsenkirchen, western Germany on February 18, 2015. Real Madrid won 0-2.  AFP PHOTO / ODD ANDERSEN
In der Champions League

Real Madrid zwingt Schalke 04 in die Knie

Real Madrid's Portuguese forward Cristiano Ronaldo reacts after the last 16, first-leg UEFA Champions League football match FC Schalke 04 vs Real Madrid in Gelsenkirchen, western Germany on February 18, 2015. Real Madrid won 0-2. AFP PHOTO / ODD ANDERSEN
Foto: AFP
Sport 18.02.2015 Aus unserem online-Archiv
In der Champions League

Real Madrid zwingt Schalke 04 in die Knie

Ein Jahr nach der 1:6-Demütigung hat sich der FC Schalke 04 gegen Real Madrid dieses Mal achtbar aus der Affäre gezogen, besitzt aber nach einer 0:2-Niederlage dennoch praktisch keine Chance mehr auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League.

(dpa) - Ein Jahr nach der 1:6-Demütigung hat sich der FC Schalke 04 gegen Real Madrid dieses Mal achtbar aus der Affäre gezogen, besitzt aber dennoch praktisch keine Chance mehr auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League.

Cristiano Ronaldo (26.') mit seinem 73. Tor in der Fußball-Königsklasse und Marcelo (79.') erzielten vor 54 442 Zuschauern in der ausverkauften Arena Auf Schalke die Tore zum 2:0 für den Titelverteidiger. Real Madrid gewann sein zehntes Champions-League-Spiel in Serie und stellte damit den Rekord des FC Bayern München aus dem Jahr 2013 ein.

Der FC Porto hat unterdessen gute Chancen, das Viertelfinale zu erreichen. Die Portugiesen erreichten beim FC Basel ein verdientes 1:1. Danilo erzielte per Handelfmeter in der 79.' den Ausgleich. Gonzalez hatte Basel in der 11.' in Führung gebracht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Fußball-Champions-League auf Titelverteidiger Real Madrid, Liverpool bekommt es mit der AS Rom zu tun.
James Rodriguez und die Bayern bekommen es im Halbfinale mit dem Titelverteidiger zu tun.
Sechs Teams stehen bereits im Viertelfinale der Champions League: Am Dienstag lösten die AS Rom und der FC Sevilla ihr Ticket. Die Spanier schalteten keinesfalls unverdient Manchester United aus, während auch Shakhtar Donezk ausgeschieden ist.
Wissam Ben Yedder (r.) war der Mann des Spiels in Manchester.
Auslosung der Champions League
Am Freitag wurden die Viertelfinalbegegnungen der Champions League ausgelost. Dabei kommt es zum Topduell zwischen Bayern München und Real Madrid. Der FC Barcelona trifft auf Juventus Turin.
Arjen Robben und der FC Bayern müssen gegen Real Madrid antreten.
Achtelfinal-Rückspiele in der Champions League
Schalke 04 hat das Viertelfinale der Champions League nur um ein Tor verpasst. Die "Knappen" gewannen nach einer tollen Leistung bei Real Madrid mit 4:3, schieden nach dem 0:2 vom Hinspiel aber dennoch aus. Porto hatte keine Mühe gegen Basel.
Klaas-Jan Huntelaar (r.) war einer der besten Akteure auf dem Platz.