Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Real Madrid blamiert sich, Bayern München souverän
Sport 21.10.2020

Real Madrid blamiert sich, Bayern München souverän

Karim Benzema und seine Teamkollegen von Real Madrid erleben einen Abend zum Vergessen.

Real Madrid blamiert sich, Bayern München souverän

Karim Benzema und seine Teamkollegen von Real Madrid erleben einen Abend zum Vergessen.
Foto: AFP
Sport 21.10.2020

Real Madrid blamiert sich, Bayern München souverän

Real Madrid hat zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase mit 2:3 gegen Shakhtar Donetsk verloren. Der Titelverteidiger gewinnt 4:0.

(sid) - Für den spanischen Meister Real Madrid hat die neue Champions-League-Saison mit einem krachenden Fehlstart begonnen. Der Rekordgewinner kassierte gegen den ukrainischen Vertreter Shakhtar Donetsk eine blamable 2:3-Heimpleite. Unterdessen ist der Titelverteidiger souverän gestartet. Der FC Bayern München setzt sich mit 4:0 gegen Atletico Madrid durch.

Real schien vier Tage nach seiner ersten Saisonniederlage in der heimischen Meisterschaft gegen Aufsteiger FC Cadiz (0:1) zunächst erneut von der Rolle. Als die mit gleich acht U23-Spielern angetretenen Gäste zur Pause nach Treffern von Tete (29.'), Solomon (42.') sowie einem Eigentor von Varane (33.') sensationell mit 3:0 führten, musste das Team von Trainer Zinédine Zidane sogar schon seine höchste Heimpleite in der Champions-League-Geschichte fürchten.

Zu späte Aufholjagd

Nach dem Wechsel aber gab Ex-Weltfußballer Modric (54.') das Signal zur Aufholjagd, die Junior Vinicius (59.') nur 15 Sekunden nach seiner Einwechslung fortsetzte. 72 Stunden vor dem Clásico gegen den Erzrivalen FC Barcelona aber wurde der vermeintliche Ausgleich der Platzherren in der Nachspielzeit durch Valverde nach Videobeweis wegen Abseits nicht anerkannt.

Bayern München gewann gegen Atletico Madrid 4:0 und knüpfte damit nahtlos an die starken Leistungen aus dem Finalturnier in Lissabon vor knapp zwei Monaten an.

Kingsley Coman trifft zwei Mal für Bayern München.
Kingsley Coman trifft zwei Mal für Bayern München.
Foto: AFP

Coman (28.', 72.'), Goretzka (41.') und Tolisso (66.') trafen für die Gastgeber, bei denen am Dienstag Mittelfeldspieler Gnabry als erster Bayern-Akteur positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tuchel trifft auf Klopp
Die Fußball-Champions-League wird es auch in der neuen Saison in sich haben. Die Auslosung in Monaco brachte bereits für die Gruppenphase den ein oder anderen Kracher.
Borussia Dortmund coach Juergen Klopp talks to Mainz 05 coach Thomas Tuchel (L) before the German first division Bundesliga soccer match in Dortmund in this March 3, 2012 file photo. Borussia Dortmund have named Tuchel to succeed Juergen Klopp as their manager on a three-year-deal, the Bundesliga club said on April 19, 2015. Tuchel, who managed Mainz for five seasons between 2009 and 2014, will take up the post from July 1 after Klopp announced on Wednesday that he would be ending his seven-year tenure at the club.     REUTERS/Ina Fassbender/Files
Champions League: Mit Neymar auf Real-Jagd
Dem zwölften soll bei Real Madrid der 13. Champions-League-Titel folgen. Paris SG ist nach einer beispiellosen Transferoffensive einer der Topherausforderer von Cristiano Ronaldo und Co.
Neymar, hier gegen Chris Philipps (r.), will mit Paris SG die Champions League gewinnen.